• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Im Finale Stadtrivalen geschlagen

09.09.2019

Molbergen Die Schüler des Cloppenburger Clemens-August-Gymnasiums (CAG) haben sich den zweiten Schulcup des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) gesichert. In einem packenden Finale zeigten sich die Cloppenburger dem Vorjahressieger und Stadtrivalen des Gymnasiums Liebfrauenschule (ULF) überlegen. Die Realschule Friesoythe und die Oberschule Garrel mussten als Halbfinal-Verlierer mit den Plätzen drei und vier vorliebnehmen.

Nach spannenden Partien auf hohem Niveau, wie die Organisatoren feststellten, gewann das CAG-Team mit den BVC-Bundesligaspielerinnen Janelle Flaws (USA) und Jana Radosaljevic (Neuseeland) als Trainerinnen. In der Vorrunde in zwei Fünfergruppen und im Halbfinale hatten die beiden Cloppenburger Gymnasien vom CAG die Konkurrenz hinter sich gelassen und das Endspiel erreicht. Im Spiel um Platz drei hatten Friesoythes Realschüler gegen die Garreler Oberschüler die Nase vorn.

Jahrelang hatte der Barmer-Cup den Schulen einen attraktiven Fußball-Vergleich geboten. 2018 war der Wettbewerb vom NFV-Schulcup abgelöst worden. Mit fünf Mannschaften war der Start etwas stotternd gewesen. Dieses Mal kämpften bereits zehn Teams im Molberger Stadion um den vom NFV-Kreis Cloppenburg gestifteten großen Wanderpokal, den der Kreisvorsitzende der Fußballer, Hans-Jürgen Hoffmann, persönlich überreichte. Den Schulcup hatten die Landesschulbehörde in Kooperation mit dem NFV ausgelobt.

Der Fußball-Kreisverband zeigte sich großzügig und stiftete nicht nur einen großen Wanderpokal. Präsident Hoffmann hatte für jede Mannschaft auch einen Ball mitgebracht. Zudem erhielten die Teams eine Urkunde. Hoffmann hob besonders die Fairness hervor.

Fachberaterin Ulrike Rieger von der Landesschulbehörde lobte Friedhelm Remmers und Andreas Hinrichs, Sportpädagogen an der Anne-Frank-Schule Molbergen, die erneut alles organisiert hatten. Das möchte das Duo auch solange tun, bis sie nicht mehr an der Schule tätig sind. Rieger dankte ebenso dem SV Molbergen, der die Plätze zur Verfügung gestellt hatte. Das Turnier soll nach Auskunft der Organisatoren in Zukunft weiterhin immer nach den Sommerferien in Molbergen stattfinden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.