• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik: Rückkehrer holt sich Titel bei Landesmeisterschaft

18.01.2018

Molbergen /Huchting Mit drei Athleten startete der SV Molbergen bei den Niedersächsischen und Bremer Meisterschaften im Winterwurf. Mit dabei erstmals auch Jens-Philipp Engelmann, der auf Anhieb im Diskuswurf mit 44,46 Metern den Titel vor Martin Koch (LG Göttingen, 42,46 Meter) gewann und zudem seinen zehn Jahre alten Kreisrekord verbesserte.

„Jens-Philipp Engelmann begann seine sportliche Karriere in jungem Alter beim SV Emstek und trainierte beim ehemaligen Kreisvorsitzenden des NLV-Kreises Cloppenburg, Hartwig Thobe, der leider vor zwei Jahren verstorben ist“, erzählt Gustav Müller, Leichtathletik-Vorsitzender und Trainer des SV Molbergen. „Er hält noch immer viele Kreisrekorde im Speerwurf, Diskuswurf und Mehrkampf, die er schon vor mehr als 20 Jahren in verschiedenen Altersklassen aufgestellt hat. 2008 wechselte Jens-Philipp zum SV Molbergen und stellte auch in dem Jahr mehrere Kreisrekorde in der AK U-23 auf“, so Müller weiter. Dann verschlug es Engelmann nach Hessen. Er studierte Sportwissenschaften, wechselte jedoch später zur Polizei und ist heute Polizeibeamter in Hessen.

Zu Beginn des Jahres 2018 kehrte er zum SV Molbergen zurück und bestritt am Sonntag seinen ersten Wettkampf im Trikot des SV Molbergen. Im Diskuswurf kam er nahe an seine persönliche Bestweite heran (45,55 m). Im Speerwurf – hier hat Engelmann eine Weite von 62,45 Metern mit dem 800 Gramm-Gerät als Bestweite – schaffte der Neu-Molberger 51,17 m, musste aber außerhalb der Wertung starten, da er, wie Gustav Müller erzählt, es verpasst hatte, rechtzeitig seine Stellplatzkarte abzugeben. „Wir werden in dieser Saison von Jens-Philipp sicher noch einige Titel und vielleicht auch einige neue Kreisrekorde erwarten können, da er sehr vielseitig ist, was sein Zehnkampfergebnis von knapp unter 7000 Punkten auch beweist“, freut sich Molbergens Leichtathletikmotor.

Bei der Wiedersehensfreude mit Jens-Philipp Engelmann ging die Vize-Landesmeisterschaft von Julia Götting fast unter. Im Speerwurf der Frauen schaffte die Molbergerin 34,94 Meter – gerade einmal 35 Zentimeter weniger als die Siegerin. Ihre Schwester Marie Götting startete im Speerwerfen der AK U-18. Hier schaffte sie 32,30 Meter. Das bedeutete für sie Platz 3. Im Diskuswurf wurde sie zudem Achte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.