• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Leistungsgerechtes Unentschieden

14.09.2020

Molbergen /Thüle Am Ende waren beide Seite zufrieden mit diesem 0:0 im Fußball-Bezirksligaduell zwischen dem Gastgeber SV Molbergen und dem SV Thüle vor knapp 500 Besuchern, einem Resultat, das leistungsgerecht war. Zwar besaß Molbergen in der letzten 20 Minuten zwei große Möglichkeiten, den alles entscheidenden Nadelstich doch noch zu setzen, aber in der 70. Minute, als Stefan Langliz zentral der ansonsten sehr stabilen Gäste-Abwehrkette entwischen konnte und auf den herausstürzenden Torwart Andre Hagen zusteuerte, hatte er nicht die Nerven, den Ball kontrolliert aufs Tor zu bringen.

Elf Minuten später hätte er dieses Missgeschick noch wettmachen können, als über die rechte Seite Molbergen für viel Verwirrung sorgte, der Ball irgendwie überraschend bei Langliz landete, der das leere Tor aber um einen Meter verfehlte.

Es waren diese beiden Möglichkeiten in einem an Höhepunkten sehr bescheidenen Duell, denen Molbergens Trainer Luc Diamesso nachtrauerte. „Wir hatten die besseren Chancen, hätten gewinnen können. Aber in der ersten Halbzeit war Thüle die bessere Mannschaft, weil wir nicht in die Zweikämpfe kamen. Daher muss ich mit dem 0:0 zufrieden sein, zumindest die zweite Hälfte hat mich überzeugt“, sagte er.

Auf der Gegenseite begannen die Gäste in ihrem ersten Punktspiel dieser Saison sehr kontrolliert, ließen in der Defensive nicht viel zu, versuchten mit längeren Ballpassagen, Molbergens Abwehr zu knacken, setzten häufig Diagonalbälle auf die linke Seite ein, um dort für Überzahl zu sorgen. Doch die Pässe und die Flanken waren zu ungenau, so dass bis auf zwei Distanzschüsse von Jan-Ole Rahenbrock aufs Molberger Tor wenig Unterhaltsames bei sommerlichen Temperaturen dem Publikum geboten wurde. Richtig gefährlich wurde es nur, als Johannes Göken sich bei einem Ausflug den Ball etwas zu weit vorlegte, und German Brozmann im Molberger Tor den Angriff abfangen konnte (33.), und in der 41. Minute wurde der Thüler im letzten Moment von einem Abwehrspieler gebremst.

„Bis zur Pause waren wir besser, aber im Angriff fehlt uns zurzeit die Gefährlichkeit“, sagte Sebastian Thunert, der zusammen mit Michael Macke den SV Thüle trainiert. „In der zweiten Halbzeit hat Molbergen gegen Ende Oberwasser bekommen, weil wir im Mittelfeld nicht mehr energisch genug dazwischen gegangen sind“, sagte Thunert, der von einem insgesamt akzeptablem 0:0 sprach.

Tore: Fehlanzeige.

SV Molbergen: Brozmann - Rahmani, Damerow, Debbeler, Stjopkin, Budde, Abornik, Weinert (90.+3 Varga), Abramczyk (78. Miller), Bruns, Langliz (82. Gildenstern).

SV Thüle: Hagen - R. Göken, J. Göken, Wilken (72. Menzen), Abeln, Bickschlag, C. Göken, Bobrov (66. Höhne), Vossmann (79. Duen), Rahenbrock, Bullermann.

Schiedsrichter: Keno Rademaker (Munderloh).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.