• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

In Molbergen geht es um reichlich Pokale

10.01.2019

Molbergen Seit vielen Jahren treffen sich am zweiten Samstag des neuen Jahres die besten Tischtennisspieler des Kreises zum großen Kreispokalfinale in Molbergen. Wieder haben sich die Topmannschaften der verschieden Klassen für das Finale qualifiziert.

Die Sieger nehmen am Bezirkspokalwettbewerb teil. Wegen des attraktiven Sports, aber auch um die tolle Atmosphäre dieser Veranstaltung zu genießen, kommen viele Zuschauer in die Molberger Sporthalle, wo das Team des SVM um den Tischtennis-Abteilungsleiter Thomas Grüß-Niehaus neben reibungsloser Organisation auch regelmäßig in besonderer Weise für das leibliche Wohl der Spieler und Besucher sorgt.

In den A-Klassen der Damen und Herren gibt es kein Endspiel. Die Molberger Landesliga-Damen sind direkt für das Bezirksfinale qualifiziert. Die Herren spielen nach dem freiwilligen Rückzug aus der Landesliga in der B-Klasse. Das größte Kontingent stellt auch in diesem Jahr der Ausrichter. Die drei Finalisten aus Elisabethfehn belegen den deutlichen Aufwärtstrend der Viktoria. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr mit den Finalspielen der Nachwuchsmannschaften und der Herren E. Um 16 Uhr folgen die restlichen Damen- und Herrenklassen.

Herren B (Bezirksliga, Bezirksoberliga): BV Essen - SV Molbergen. Nur mit viel Mühe gelang es dem Molberger Team, mit einem hauchdünnen 4:3-Sieg gegen die vereinseigene Konkurrenz das Finale zu erreichen. Entscheidend war der 12:10-Erfolg im fünften Satz durch Frank Hagen und Patrick Scheper gegen Nils Fehrlage und Leon Ortmann. Auch das Essener Trio Manfred Garwels, Matthias Garwels und Ludger Engelmann, musste in Garrel mächtig kämpfen, behielt aber letztendlich deutlich die Oberhand. Die Finalkontrahenten trafen in den vergangenen Jahren wiederholt aufeinander. Eine attraktive Partie mit offenem Ausgang ist zu erwarten. Beginn: 16 Uhr.

Herren C (Bezirksklassen): STV Barßel - SV Petersdorf. Auch der STV Barßel ist regelmäßiger Gast des Pokalfinales. Nach souveränen Siegen gegen Gehlenberg und Essen II steckt der aktuelle Tabellenzweite auch im Finale in der Favoritenrolle. Der SV Petersdorf kommt als Titelverteidiger. Im vergangenen Jahr besiegte man, allerdings in der D-Klasse, den SV Gehlenberg. Als Aufsteiger in die 2. Bezirksklasse muss Petersdorf sich mit der Außenseiterrolle zufriedengeben. Freuen darf man sich auf die Partie zwischen Andre Dwerlkotte, der in seiner Liga nur selten richtig gefordert ist, und dem Barßeler Spitzenspieler Christian Mesler. Beginn: 16 Uhr.

Herren D (Kreisliga): STV Sedelsberg - STV Barßel II. Der STV Sedelsberg kommt als amtierender Pokalsieger der Herren E. Den Weg ins Finale über BW Ramsloh III und den SV Höltinghausen meisterte das Dumstorff-Team ohne große Probleme. Nach dem Halbfinalsieg gegen den aktuellen Tabellenführer der Kreisliga, BW Ramsloh II, ist die Reserve des STV Barßel im Endspiel leicht favorisiert. Viel wird von der Tagesform der Akteure abhängen. Beginn: 16 Uhr.

Herren E (Kreisklassen): DJK Bösel III - STV Barßel III. Auch die DJK Bösel ist immer wieder im Finale vertreten. Neu ist, dass diesmal die Routiers um Bernd Meyer mit einem knappen Halbfinalsieg gegen Neuscharrel den Sprung ins Finale geschafft haben. Gegner ist das Barßeler Trio um Altmeister Ernst Weyland, das im Halbfinale die DJK Bösel II ausschaltete. Als ungeschlagener Tabellenführer der 2. Kreisklasse befinden sich die Nordkreisler natürlich in der Favoritenrolle. Beginn: 14 Uhr.

Damen B (Bezirksliga, Bezirksoberliga): SV Molbergen III - SV Molbergen II. In der Damen-B-Klasse bleiben die Molberger Frauen unter sich. Dauerkontrahent Peheim hat nicht am Wettbewerb teilgenommen, und der SV Gehlenberg besitzt keine Damenmannschaft mehr. Mit den ambitionierten Nachwuchsspielerinnen Pia Kayser und Maret Abeln ist die Dritte keinesfalls ein leichtes Futter für den Tabellenführer der Bezirksliga. Beginn: 16 Uhr.

Damen C (Bezirksklasse): Viktoria Elisabethfehn - SV Molbergen V. Die Damen des SV Viktoria Elisabethfehn sorgten bereits in der Punktspielvorrunde für großes Aufsehen. Jetzt soll auch der erste Titel an den Kanal geholt werden. Nach dem Halbfinalsieg gegen den SV Molbergen IV sollte dies kein allzu großes Problem werden. Beginn: 16 Uhr.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.