• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Molbergens Herren stoppen Negativserie

24.11.2015

Cloppenburg Die Tischtennis-Damen des SV Molbergen taten sich gegen Schlusslicht Elsflether TB lange schwer. Die Damen des SV Gehlenberg-Neuvrees übernahmen die Tabellenführung.

Tischtennis, Damen Verbandsliga Nord: BW Ramsloh - VfL Westercelle 0:8. Die Niederlage war einkalkuliert, aber den einen oder anderen Punkt hatten sich die Ramsloher Damen zugetraut. Jetzt steht nur noch die Partie gegen den wahrscheinlichen Herbstmeister Wissingen aus. Die fehlenden Punkte zum Klassenerhalt müssen in der Rückserie geholt werden.

Herren, Landesliga Weser-Ems: SV Molbergen - SV Warsingsfehn 8:8. Mit dem Remis stoppte Molbergen seine Niederlagenserie, aber der eine Punkte reichte nicht, um der Abstiegszone zu entfliehen. Mit dem jungen Frank Hagen für Mathis Meinders geriet Molbergen mit nur einem Doppelsieg des Spitzendoppels Elsen/Henke ins Hintertreffen. Starke Einzelleistungen brachten Florian Henke, Matthias Elsen und Oliver Peus, ehe ernüchternde vier Einzelniederlagen folgten.

Doch Elsen, der nach einer 2:0-Satzführung und vielen vergebenen Matchbällen lange zittern musste, Oliver Peus und Jan Eckholt stellten die knappe Führung wieder her. In einem spannenden Schlussdoppel retteten die Matchwinner Matthias Elsen und Florian Henke das Remis.

Damen, Landesliga Weser-Ems: SV Molbergen - Elsflether TB 8:5. Ohne Petra von Höven-Bockhorst musste Molbergen gegen die noch sieglosen Elsfletherinnen lange um den Sieg bangen. Letztlich reichte neben den sieben Punkten von Klara Bruns und Monika Brinkmann ein Einzelsieg von Nadine Bahlmann.

Bezirksoberliga Süd: SV Hesepe/Sögeln - SV Peheim-Grönheim 8:1. Noch immer ersatzgeschwächt nahm die Partie den erwarteten Verlauf. Meike Wanke erkämpfte den Ehrenpunkt, musste aber gegen die frühere Bundesligaspielerin Annette Mausolf chancenlos passen.

Bezirksliga Ost: TSV Hengsterholz-Havekost - SV Gehlenberg-Neuvrees 2:8. Mit dem Sieg gegen den Tabellenletzten übernahm der SV vorübergehend die Tabellenführung. Die Jahn-Reserve hatte sich überraschend eine 0:8-Niederlage gegen Hatten-Sandkrug geleistet.

TuS Hasbergen - SV Molbergen II 8:0. Der kurze Molberger Höhenflug endete mit einer klaren Niederlage in Hasbergen. Das Team muss jetzt in der Rückserie die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holen.

Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: SV Peheim-Grönheim II - SV Molbergen III 8:2. Peheim gewann das Spitzenspiel um die Herbstmeisterschaft deutlich, aber nach dem Spielverlauf etwas zu hoch. Die hochmotivierten Gastgeberinnen hatten viermal im fünften Satz die Nase vorn. Mariele Wernke und Carina Moorkamp siegten jeweils zweimal.

Herren, Bezirksliga Ost: TV Dinklage II - TTV Cloppenburg 8:8. Nach der Niederlage gegen Dinklage I reichte es auch gegen die Reserve nicht zum Sieg. Mit Doppelsiegen und den Einzelpunkten von Daniel Wilke (2), Dominik Dubber, Thomas Menke und Willi Weikum gab es nur ein Remis.

TTV Cloppenburg - SV Höltinghausen 7:9. Beide Seiten traten zum mit Spannung erwarteten Derby an, das sich zu einer hochklassigen Partie entwickelte, in der der Gast knapp die Nase vorn hatte. Danach sah es aber lange nicht aus, denn der TTV baute seine 2:1-Führung aus den Doppeln auf 6:4 aus, bevor der SVH zum Gegenschlag ausholte und mit vier Einzelsiegen das Blatt wendete. Matchwinner waren Matthias Tapken, Nico Jost und Martin Meckelnborg. Beim TTV Cloppenburg gewann nur Dominik Dubber beide Einzel.

VfL Wittekind Wildeshausen - SV Molbergen II 9:1. Molbergen kam bei den noch ungeschlagenen Wildeshausern arg unter die Räder. Nur Uwe Derjue konnte eine Partie für sich entscheiden.

1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: OSC Damme - TTV Garrel-Beverbruch 6:9. Mit diesem Sieg bestätigte der TTV seine derzeit gute Form. In der überaus spannenden Partie wurde eine Vielzahl der Spiele im fünften Satz entschieden. Zunächst liefen die Garreler durch ein 1:2 nach den Doppeln hinterher. Ludger Tapken leitete die Wende ein. Mit fünf Siegen am Stück erspielte sich Garrel den entscheidenden Vorteil. Norbert Rolfes zerstörte mit einem 13:11 im fünften Satz die Dammer Hoffnungen auf das Schlussdoppel.

Post SV Cloppenburg - TTV Cloppenburg II 4:9. Die TTV-Reserve hatte das Cloppenburger Ortsderby fest im Griff. Mit überraschend deutlichen Einzelsiegen bauten Tuan-Anh Bui, Andreas Kuhlen und Raimund Meinders das 2:1 nach den Doppeln aus. Hubert Kampe und Jürgen Bernert brachten das Post-Team noch einmal auf Tuchfühlung heran, bevor der TTV endgültig die Regie übernahm. Bester Einzelspieler war Andreas Kuhlen.

STV Barßel - TuS Lutten II 9:7. Der STV Barßel musste auch gegen Schlusslicht Lutten II mächtig kämpfen, um die Oberhand zu behalten. Die Überlegenheit in den Doppeln und ein starker Endspurt bescherten dem Gastgeber schließlich den hauchdünnen Sieg. Matchwinner war der junge Kevin Rojk.

TV Dinklage III - VfL Löningen 9:3. Der VfL Löningen musste beim spielstarken Nachbarn mehr oder weniger chancenlos passen. Nach einem Punkt des Doppels Peters/Pott konnten nur Malte Pott und Marco Ostermann jeweils ein Einzel gewinnen.

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: BW Ramsloh - STV Sedelsberg 9:5. Das Saterland-Derby war lange völlig offen. Erst in der Schlussphase erkämpfte sich Ramsloh mit Einzelsiegen von Gunnar Evers, Heinz Frey und Jens Wilkens den entscheidenden Vorteil. Beste Einzelspieler waren Frank Berssen und Gunnar Evers.

Post SV Vechta - BW Ramsloh 9:4. Im Gegensatz zum Vortag lief es für Ramsloh beim Schlusslicht Vechta gar nicht. Mit nur drei Einzelsiegen von Gunnar Evers, Frank Berssen und Christian Kramer waren die Blau-Weißen weit vom erhofften Sieg entfernt.

SV Molbergen III - BW Ramsloh 9:3. Im dritten Spiel in nur drei Tagen kassierten die Saterländer in Molbergen die erwartete Niederlage. Die Molberger Routiniers Markus Koopmeiners und Erwin Budde holten doppelte Punkte.

STV Sedelsberg - BW Langförden III 5:9. Auch gegen Langförden III scheiterte der STV Sedelsberg nur knapp. Mit der 2:1-Führung aus den Doppeln und Einzelsiegen von Timo Aakmann, Alexander Schledewitz und Markus Dumstorff hielt der STV die Partie lange offen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.