• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Molberger gewinnen spannendes Derby

25.03.2014

Cloppenburg Der Tabellendritte war eine Nummer zu groß: Die Bezirksoberliga-Tischtennisspielerinnen des SV Molbergen haben am Wochenende zu Hause 3:8 gegen den SV Wissingen III verloren.

Bezirksoberliga Damen Süd, SV Molbergen - SV Wissingen III 3:8. Nach zwei verlorenen Doppeln, in denen die Molberger keineswegs chancenlos waren, gewannen Klara Bruns und Nadine Bahlmann ihre Einzel. Nur Klara Bruns war noch einmal erfolgreich.

Bezirksliga Damen Ost, GW Mühlen - SV Peheim-Grönheim 2:8. Keine Probleme für Peheim: Nach zwei Doppelsiegen mussten sich lediglich Monika Einhaus und Tochter Meike Wanke (der spielstarken Iren Sult) geschlagen geben.

SV Molbergen II - TTSC 09 Delmenhorst II 8:0. Die SVM-Reserve verbesserte ihre Ausgangslage vor dem Spitzenduell mit Langförden.

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta, SV Harkebrügge - SV Höltinghausen II 8:2. Das Tabellenmittelfeld-Duell wurde zur klaren Angelegenheit. In einer spannenden Partie holte Monika Bernado gegen Helga Wernke einen Punkt.

SV Peheim-Grönheim II - SV Molbergen III 8:5. Die Peheimer Reserve gewann das Spitzenspiel um die Vizemeisterschaft. Bis zum 5:5 verlief die Partie ausgeglichen. Dann verschaffte Carina Moorkamp Peheim mit einem Sieg gegen Karina Morasch den entscheidenden Vorteil. Gaby Bregen und Anne Gottwald machten anschließend den Sack zu.

DJK Bösel - SV Höltinghausen 0:8. Standesgemäß schloss der Meister die Saison ab. Nur das Doppel aus Laura Niemann und Ersatzspielerin Klaudia Rieger musste lange um den Sieg kämpfen (11:8, 12:14, 11:5, 5:11, 16:14).

DJK Bösel - SV Harkebrügge 1:8. Gegen Harkebrügge lief es für Bösel nur geringfügig besser: Lena Przybille gewann gegen Helga Wernke ein Einzel.

Bezirksoberliga Herren Süd, SV Molbergen - BV Essen 9:6. Die beiden besten Herrenmannschaften des Kreises lieferten sich ein spannendes Duell auf hohem spielerischen Niveau. Essens Manfred Garwels konnte mit seinem Sieg gegen Matthias Elsen – zuvor hatte er auch schon Mathis Meinders bezwungen – zum 5:5 ausgleichen, bevor die Molberger wieder das Heft in die Hand nahmen. Ferhat Alim verhinderte mit einem hauchdünnen Sieg gegen Steffen Reimann (12:10, 9:11, 11:9, 12:10) das Schlussdoppel.

SV Molbergen - TuS Lutten 1:9. Der Tabellenführer war dann aber auch für den SVM zu stark: Nach vielen spektakulären Ballwechseln, vor allem in den Spitzenpartien im oberen Paarkreuz, hatten die Gäste regelmäßig am Ende die Nase vorn. Der junge Jan Eckholt holte gegen den ehemaligen Cloppenburger Markus Vilas den Ehrenpunkt.

Bezirksliga Herren Ost, SV Höltinghausen - TV Dinklage 9:0. Wie aus einem Guss spielte der SVH.

VfL Wildeshausen - SV Höltinghausen 5:9. Mit dem zweiten Sieg bewegt sich der SVH auf Aufstiegskurs. Bis zum 4:4 hielten die Gastgeber mit. Dann übernahmen die Höltinghauser mit vier Punkten in Folge die Regie. Beste Einzelspieler waren Florian Henke, Martin Meckelnborg und Mathis Zurhake.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta, BW Lohne - VfL Löningen 9:1. Beim Tabellenführer war für Löningen nichts zu holen.

TTV Garrel-Beverbruch - SV Molbergen II 9:5. Auch ohne Filius Lapaitis gewann der TTV das Kreisduell gegen die SVM-Reserve, die weiter um den Klassenerhalt bangen muss. Mit fünf Einzelsiegen im ersten Durchgang setzte Garrel ein deutliches Zeichen. Die Gäste kämpften sich zwar mit vier Einzelsiegen in Folge wieder heran, aber Norbert Rolfes und Christian Heyer waren zu stark.

Falke Steinfeld - STV Barßel 9:4. Mit dem Jugendersatzspieler Kevin Rojk anstelle Hans-Hermann Lütjes’ hatte der STV in Steinfeld keine Chance. Lediglich Manfred Pahlke hielt sich schadlos.

VfL Löningen - GW Mühlen 9:2. Der VfL hat den Kampf um den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben. Die Löninger gingen im Duell mit Mühlen wieder voll zur Sache. Nach drei Doppelpunkten und den Erfolgen von Reinhard Lampe, Alexander Kostka und Stephan Peters hatte der VfL die Partie im Griff.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta, Post SV Cloppenburg - TuS Lutten II 5:9. Nach Essen II musste sich auch der Post SV der spielstarken Luttener Reserve, die sich wohl nicht mehr von der Spitze verdrängen lassen wird, geschlagen geben. Der im Doppel erkämpfte Vorsprung war nach nur zwei Einzelsiegen im ersten Durchgang (Bernard Tegeler und Hubert Kampe) verspielt. Nachdem Tegeler auch die zweite Partie gegen Tuan-Anh Bui gewonnen hatte, gaben die Gäste die Partie nicht mehr aus der Hand.

OSC Damme II - BV Essen II 7:9. Seit der Niederlage gegen Lutten läuft es bei der Essener Reserve nicht mehr richtig rund. Gerade noch behielt das Team gegen Damme II die Oberhand – dank der doppelten Punkte von Andreas Cordes, Thomas Lampe und Jan Hoppe.

BV Essen II - STV Sedelsberg 2:8. Die Verletzungsserie der Sedelsberger nimmt kein Ende. Jetzt hat sich das Nachwuchstalent Kristof Sek den Arm gebrochen. So hatten die Essener leichtes Spiel.

Bezirksklasse Jungen Ost, DJK Bösel - TSV Hengsterholz-Havekost 8:4. Die Böseler beendeten ihre erste Bezirksklassensaison mit einem Sieg und Rang sechs. Das Team baute den hart erkämpften 2:0-Vorsprung nach den Doppeln kontinuierlich aus. Bester Einzelspieler war Marius Thienel.

VfL Wildeshausen - STV Barßel II 7:7. Die STV-Reserve verteidigte den dritten Platz mit einem Remis beim Tabellennachbarn Wildeshausen.

Bezirksliga Mädchen Süd, SV Wissingen II - SV Peheim-Grönheim 8:0. Peheim ist in Wissingen nicht angetreten.

Bezirksliga Schüler West, TTC Remels - BW Emden-Borssum 6:8. Durch die Niederlage des Tabellenführers Remels hatten sich die Titelchancen des STV Barßel enorm vergrößert.

STV Barßel - Süderlander SV 6:8. Aber die Barßeler konnten die Vorlage nicht nutzen. In einer ausgeglichenen Partie fehlten dem STV-Nachwuchs wenige Bälle zum Remis, das wahrscheinlich zum Titelgewinn gereicht hätte. So musste sich Denni Müller im entscheidenden Match Rico Henschen im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben.

Viktoria Elisabethfehn - SuS Rechtsupweg 8:2. Der Elisabethfehner Nachwuchs setzte seine Erfolgsserie fort und festigte damit den Platz im unteren Mittelfeld. Aaron Fennen und Nick Bunger blieben ungeschlagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.