• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Mühsamer Molberger Sieg gegen Meppen

23.09.2008

CLOPPENBURG Die in der Bezirksoberliga spielenden Tischtennisspielerinnen des SV Molbergen sind mit einem Sieg in die Saison 2008/2009 gestartet. Am Wochenende gewannen sie ihr Heimspiel gegen den SV Union Meppen mit 8:5.

Frauen, Bezirksoberliga Süd: SV Molbergen - SV Union Meppen 8:5. In einem hart umkämpften Auftaktspiel behielten die Molberger Frauen knapp die Oberhand. Bereits die beiden Auftaktdoppel (1:1) gingen über fünf lange Sätze. Franziska Willenbring, Katrin Lückmann und Monika Brinkmann konnten sich anschließend jeweils zweimal in die Siegerliste eintragen. Lediglich Katharina Lohmöller tat sich im oberen Paarkreuz schwer, holte aber gegen Meppens Nummer vier einen wichtigen Zähler.

Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: SV Blau-Weiß Langförden IV - DJK TuS Bösel 8:4. Sehr unglücklich verloren die Böselerinnen auch ihr zweites Saisonspiel. Allein viermal hatten die Gastgeberinnen im fünften Satz knapp die Nase vorn. Einen hervorragenden Eindruck hinterließ allerdings Ersatzspielerin Jessica Mühlsteff mit zwei Einzelsiegen.

SV Grün-Weiß Mühlen II - SV Peheim-Grönheim II 5:8. Die Peheimer Reservemannschaft feierte zum Saisonauftakt einen tollen Sieg in Mühlen. Nach ausgeglichenen Doppeln trumpfte vor allem das untere Paarkreuz mit Carina Moorkamp und Hilde Eckholt mit jeweils drei Einzelsiegen groß auf. Im Schlussdurchgang leistete auch Gaby Bregen mit einem wichtigen Einzelpunkt ihren Beitrag zum Erfolg der Mannschaft.

Männer, Bezirksliga Ost: SV Molbergen - TSG Hatten-Sandkrug 7:9. Dank das starken oberen Paarkreuzes mit Mathis Meinders und Josef Bruns hielten die Molberger das Spitzenspiel gegen Hatten-Sandkrug lange offen und erarbeiteten sich zwischenzeitlich sogar eine 7:5-Führung. Doch nach vier Einzelniederlagen in Folge musste sich das Schlussdoppel Meinders und Bruns in fünf Sätzen knapp geschlagen geben.

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: SV Blau-Weiß Langförden V - SV Höltinghausen II 9:3. Die Bezirksklasse ist für die Höltinghauser Reserve möglicherweise doch eine Nummer zu groß. Beim Mitaufsteiger Langförden III kassierte das Team eine klare Niederlage. Toni Haske feierte dabei zwei Einzelsiege gegen seine ehemaligen Vereinskameraden Johannes Zurhake und Frank Berling. Für Höltinghausen war lediglich Alfons Große Hellmann im Einzel erfolgreich.

Jungen, Bezirksliga Süd: TTV Cloppenburg - TV Dinklage 8:5. Zu Beginn war das Spiel ausgeglichen (3:3). Doch die Cloppenburger Jungen bekamen noch rechtzeitig die Kurve und konnten das Spiel letztlich für sich entscheiden. Tuan-Anh Bui überzeugte mit drei Einzelsiegen.

Jungen, Bezirksklasse: TuS Blau-Weiß Lohne - TTV Cloppenburg II 8:1. Mehr als ein Ehrenpunkt war für die Cloppenburger gegen den Tabellenführer Lohne nicht drin. Obwohl viele Spiele über mehr als drei Sätze gingen, konnte nur Fynn Lunze einen Punkt für Cloppenburg holen.

Mädchen, Bezirksliga Nord: MTV Jever - SV BW Ramsloh 8:1. Die Ramsloher Mädchen mussten sich in Jever einem übermächtigen Gegner geschlagen geben. Die Jeveraner Spitzenspielerin Lea Freese hatte im letzten Jahr in der Niedersachsenliga sogar eine positive Bilanz. Den Ramsloher Ehrenpunkt holte Tina Deddens.

Bezirksliga Süd: SV Aschendorfermoor - DJK TuS Bösel 3:8. Wie nicht anders zu erwarten war, fuhr das Mühlsteff-Team in Aschendorfermoor einen lockeren Sieg ein. In vier Fünf-Satz-Spielen hatten die Böselerinnen dank der besseren Nerven die Nase vorn. Nach zwei Einzeldurchgängen war die Partie entschieden. Jessica Mühlsteff und Marina Meyer blieben ungeschlagen.

Männer: 1. Kreisklasse: TTV Cloppenburg III - STV Barßel III 9:4. Guter Saisonauftakt für die Cloppenburger: Stefan Schwerter und Dirk Kutzner mussten sich zwar in ihren Einzelspielen geschlagen geben, doch dafür ließ der Rest nichts anbrennen und sorgte für den verdienten Sieg.

SV Petersdorf II - BV Neuscharrel 9:7. Nur mit viel Mühe und einer großen Portion Glück konnte sich die Petersdorfer Reserve gegen Neuscharrel durchsetzen. Die Gäste ließen sich auch durch einen 0:4-Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und kämpften sich Punkt für Punkt wieder heran. Erst im fünften Satz des Schlussdoppels musste sich Neuscharrel schließlich geschlagen geben. Der reaktivierte Bernd Engling blieb bei seinem ersten Einsatz nach vielen Jahren ohne Sieg. Bester Spieler der Petersdorfer war Heinz Brinkmann mit einer makellosen Doppel- und Einzelbilanz.

SV Höltinghausen III - SV Blau-Weiß Ramsloh III 9:5. Die Gäste aus dem Saterland hielten die Partie gegen die mit vier Ersatzspielern angetretenen Gastgeber bis zum 5:5 offen. Zwei hauchdünne Fünf-Satz-Siege brachten Höltinghausen auf die Siegerstraße. Beste Einzelspieler waren Daniel Marks sowie die Ersatzleute Helmut Mählmann und Leo Faske.

SV Molbergen III - TTC Staatsforsten II 9:6. In der jederzeit spannenden Partie mussten die favorisierten Molberger bis zum Schluss um den knappen Sieg bangen. Die Gäste hatten in Ralf Heuermann und Jan Brand ihre stärksten Akteure. Beim SV Molbergen sorgten Markus Koopmann und Thomas Grüß für jeweils zwei Punkte.

Männer, 2. Kreisklasse: SV Höltinghausen IV - SV Viktoria Elisabethfehn 7:1. Mehr als ein Punkt durch Andre Stoyke war für den Aufsteiger gegen die routinierte Höltinghauser Mannschaft nicht drin.

Jungen, Kreisliga Süd: SV Molbergen - TTC Staatsforsten 7:2. Die Molberger Jungen rehabilitierten sich nach der deutlichen Niederlage in Löningen mit einem klaren Sieg gegen den Nachbarn Staatsforsten. Dennis Schrand und Michael Gövert holten je zwei Punkte.

Mädchen: SV Peheim-Grönheim - SV Peheim-Grönheim (wS) 7:0. Standesgemäß bezwangen die älteren Peheimer Mädchen den vereinseigenen Nachwuchs.

SV Molbergen (wS) - SV Molbergen II (wS) 7:0. Auch in Molbergen ließ die Erste nichts anbrennen.

BV Essen - SV Peheim-Grönheim (wS) 7:0. Die Essener Mädchen untermauerten mit einem glatten Sieg ihren Anspruch auf einen Spitzenplatz in der kombinierten Mädchen-Schülerinnen-Liga. Einen erfolgreichen Einstand feierte dabei Jennifer Schawaller, die ihr Doppel mit Jana van Deest souverän gewann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.