• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

fußball: Mutige Ramsloher wollen Falken Flügel stutzen

28.05.2010

KREIS CLOPPENBURG Einen Spieltag haben die Fußball-Bezirksligisten BW Ramsloh, SV Molbergen sowie BV Essen noch Zeit, den Klassenerhalt zu packen. Die besten Karten hat der SV Molbergen. Die Sommer-Elf weist drei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsregion auf. Auch die Ramsloher haben es noch selbst in der Hand. Sie könnten sich sogar in Steinfeld eine Niederlage leisten. Vorausgesetzt, Bakum und Essen patzen.

SV Falke Steinfeld - BW Ramsloh. Ramslohs Torwart Michael Kramer will von Zahlenspielen nichts wissen. „Wir versuchen, das beste aus dem letzten Spiel herauszuholen. Aber abgerechnet wird immer am Schluss, und dann wird sich zeigen, wo wir stehen.“

Er ist optimistisch. Die Mannschaft habe hervorragend trainiert. „Wir wollen den Falken das Leben so schwer wie möglich machen. Zudem hat uns unser Trainer Uwe Töllner gut eingestellt“, sagt Kramer. (Sonnabend, 16 Uhr).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ramsloher setzen einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 14.30 Uhr vom Hallenbad. Wer mitfahren möchte, kann sich bei Fußballobmann Dieter Hellmers anmelden: Telefon  04498/7496 (ab 18 Uhr).

BW Lohne - BV Essen. Aus den Worten von Essens Vorsitzendem Paul Kolker, der zusammen mit Bernd Beier den Drittletzten trainiert, ist auch einige Tage nach dem 0:1 gegen Amasyaspor Lohne die pure Enttäuschung zu hören. „Wir müssen einfach feststellen, dass im Moment nicht mehr drin ist.“ Viel Hoffnung hat er nicht, dass sein Team noch den Klassenerhalt schafft. „Lohne ist haushoher Favorit. Für uns geht es nur darum, die Niederlage in Grenzen zu halten“, macht Kolker klar.

Unterdessen hat der BV Essen einen neuen Trainer gefunden. Andreas Güttler wird in der kommenden Spielzeit den Traditionsverein übernehmen. „Mit Andreas haben wir eine gute Wahl getroffen. Er hat in den Gesprächen einen tollen Eindruck hinterlassen“, freut sich Kolker (Sonnabend, 16 Uhr).

RW Visbek - SV Molbergen. Drei Punkte und elf Tore beträgt das Polster des SV Molbergen auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Dies sollte nach menschlichem Ermessen vom ärgsten Konkurrenten SW Bakum nicht mehr aufzuholen sein. Dennoch hält SVM-Coach Martin Sommer den Ball gewohnt flach. „Wir müssen nur auf unser Spiel schauen. Jeder Spieler muss noch mal alles aus sich herausholen, damit wir den Klassenerhalt auch ohne Schützenhilfe unter Dach und Fach bringen“, sagt Sommer (Sonnabend, 16 Uhr).

SV Thüle - SV Peheim. Thüles Fußballobmann Frank Thoben versucht, sein Team auf das letzte Heimspiel einzustimmen. „Wir wollen Peheim ärgern. “

Derweil droht den Gästen der Abgang von Maxim Langlets. Der Stürmer steht vor einem Wechsel zum SV Esterwegen. „Mein Bauchgefühl sagt mir, dass er weggeht“, so Peheims Trainer Dirk Loyko (Sonnabend, 16 Uhr).

Nach der Partie findet im Sportlerheim in Peheim eine Abschlussfeier statt. Beginn ist um 19 Uhr.

VfL Löningen - SC Bakum. Beim VfL Löningen steht Coach Georg Schultejans vor einem Neuaufbau. Neben Thomas Hermann und Ralf Heitmann werden – nach Informationen der Nordwest-Zeitung – auch Markus Wichmann und Viktor Straub den Verein verlassen.

Der VfL war aber nicht tatenlos und verpflichtete bereits Ersatz. Alexander Maurer (SW Lindern), Alexander Morasch und Jochen Heermann (Sparta Werlte) kommen zur neuen Spielzeit. Dirk Eick wird neuer Co-Trainer (Sonnabend, 16 Uhr).

SV Altenoythe - SV Holdorf. Die Hohefelder werden mit vollem Elan zur Sache gehen. „Wir wollen uns vernünftigen in die Pause verabschieden“, sagt SVA-Spielertrainer Torsten Bünger (Sonnabend, 16 Uhr).

SV Emstek - Amasyaspor Lohne. Emsteks Trainer Detlef Moss muss in der neuen Saison auf die Dienste von Lukas Niemeyer verzichten. Der Angreifer wechselt zum SV Bethen.

„Sein Weggang ist schade. Aber er erfolgte aus studienbedingten Gründen“, so Moss (Sonnabend, 16 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.