• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: Nach Tiefschlag im Spitzenspiel soll Tür nicht zuschlagen

31.03.2017

Cloppenburg Hamburg gilt als Deutschlands Tor zur Welt, im ein paar Kilometer nördlich der Elbmetropole gelegenen Henstedt-Ulzburg will der BVC verhindern, dass die Tür in Richtung erste Bundesliga zufällt: Eine Woche nach der 0:2-Niederlage bei Werder Bremen gilt es für die Cloppenburger Zweitliga-Fußballerinnen, ihre Restchance auf den Aufstieg zu wahren. Schließlich wäre der Zug Richtung Bundesliga wohl abgefahren, wenn das Team der Trainerinnen Tanja Schulte und Imke Wübbenhorst am Sonntag ab 14 Uhr beim abstiegsgefährdeten SV Henstedt-Ulzburg den Kürzeren ziehen würde.

Vier Zähler weniger hat der BVC nach der Niederlage im Spitzenspiel als der Konkurrent im Aufstiegsrennen. Den Rückstand auf Werder würden die Cloppenburgerinnen in den kommenden Spielen gerne abbauen, aber zunächst einmal war Aufbauen angesagt. „Es ist uns nicht leicht gefallen, die Mannschaft nach der Niederlage in Bremen wieder aufzubauen“, sagt Schulte. „Am Montag und Dienstag war da schon eine gewisse Leere.“

Allerdings weiß Schulte genau, dass ihr Team in den letzten sieben Spielen Vollgas geben muss. „Das Schlimmste wäre doch, wenn Werder noch einmal patzen würde, und wir die Chance dann nicht nutzen könnten“, denkt Schulte mit Grausen daran, dass ihr Team die Hoffnung zu früh aufgeben könnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Man darf nicht vergessen, dass Wolfsburg II vielleicht am letzten Spieltag in Bremen Meister werden kann“, gibt Schulte zu bedenken. Sollten die Grün-Weißen bis dahin noch Zähler abgeben und die BVC-Spielerinnen durchgehend dreifach punkten, könnte am Ende der nicht aufstiegsberechtigte VfL den Titel und die Schulte/Wübbenhorst-Elf den Aufstieg feiern.

Aber die Motivation mit einem „Könnte“ hochzuhalten, ist natürlich nicht einfach. Allerdings haben die Cloppenburgerinnen in dieser Saison schon gezeigt, dass sie selbst bei noch größerem Rückstand nicht aufgeben. Nach dem durchwachsenen Saisonstart war der BVC ohne große Aufstiegshoffnungen zu einer Siegesserie durchgestartet. Und so eine wird nun erneut gebraucht.

Doch die wird nicht einfach zu haben sein: „Henstedt hat das Spiel gegen Wolfsburg lange offen gehalten und sogar geführt. Außerdem kämpft das Team gegen den Abstieg“, warnt Schulte vor dem Viertletzten, der dieselbe Punktzahl wie der Herforder SV auf dem Relegationsrang aufweist. Zudem hat der vier Punkte entfernte Vorletzte Union Berlin noch drei Nachholspiele zu bestreiten.

Dass Alina Witt, die zusammen mit Vera Homp wohl beste SVH-Spielerin, ausfallen dürfte, beruhigt Schulte nicht: „Die Mannschaft hat schon beim starken Auftritt gegen Wolfsburg ohne Witt gespielt“, sagt die 41-Jährige, die einen guten Draht zu SVH-Trainer und Ex-Fußball-Profi Tobias Homp hat.

Der kann ihr und Wübbenhorst allerdings auch nicht die Wahl abnehmen, ob am Sonntag Nienke Olthof oder Dominika Wylezek im BVC-Tor stehen soll. Die Entscheidung soll spontan fallen – in der Hoffnung, dass kaum bis keine SVH-Tore fallen und die Tür zur ersten Liga nicht zufällt . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.