• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: Nach turbulenter Woche Turbo anwerfen

15.02.2014

Garrel /Cloppenburg Eine normale Woche der Oberliga-Handballerinnen des BV Garrel sieht dann doch etwas anders aus: Am Mittwoch war noch Jan-Bernd Schwepe ihr Trainer, am Donnerstag schon Anna Anuszewska (die NWZ  berichtete). Mit der ehemaligen Top-Handballerin auf der Bank wollen die Garrelerinnen nun einen weiteren Wechsel verhindern: Sollten sie an diesem Sonntag (15.30 Uhr) bei Werder Bremen II verlieren, würde der Gegner sie von Platz sieben verdrängen. Schon an diesem Sonnabend will Ligakonkurrent TV Cloppenburg Punkte gegen den Abstieg sammeln. Das Team von Trainer Thorsten Reichenbach erwartet um 17 Uhr den TV Oyten II.

TV Cloppenburg - TV Oyten II. Im Tabellenkeller stehen die Teams dicht beieinander, und Thorsten Reichenbach will nicht bis zum Schluss zittern müssen. Also muss der Tabellenelfte in den kommenden Wochen für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Im Duell mit Oytens Reserve, die zurzeit Platz fünf belegt, war ihm das schon in der Hinrunde gelungen. Ein 28:28 hatte sich das Team, zu dem Zeitpunkt noch von Slawka Jezierska trainiert, in der Nähe von Bremen erkämpft. „Ich habe mir die Begegnung auf Video angesehen und gehe nun zuversichtlich ins Spiel“, sagt Reichenbach. „Wenn wir wieder mit einer aggressiven 6:0-Deckung agieren, die Ballführende rechtzeitig angreifen und im Angriff geduldig spielen, ist was drin.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass die TVO-Reserve mit Spielerinnen der ersten Mannschaft verstärkt wird, befürchtet Reichenbach nicht. Schließlich spiele das zweite Team an diesem Wochenende vor dem ersten. In erster Linie sei aber sowieso wichtig, dass sein Team die wichtigste Regel im Abstiegskampf befolge: „Die Mannschaft muss um jeden Ball kämpfen“, fordert Reichenbach, der ohne Hanna Weigel (beruflich verhindert) und Angelika Kurre (Urlaub) auskommen muss. „Den Kampfgeist habe ich zuletzt bei der Niederlage in Oldenburg vermisst.“

Werder Bremen II - BV Garrel. Nach der Niederlagenserie im Dezember und Januar – der BVG verlor fünfmal in Folge – müssen die Garrelerinnen aufpassen, nicht noch unten reinzurutschen. Der Sieg zuletzt gegen die SG Neuenhaus/Uelsen war ungemein wichtig, nun gilt es, Werder nicht vorbeizulassen. Der SVW hat nur einen Punkt weniger als der BVG.

Das Hinspiel hatten die Garrelerinnen mit 27:22 für sich entschieden, das war allerdings noch in einer Phase, in der es insgesamt gut lief. Mit Anna Anuszewska ist nun eine Trainerin in der Verantwortung, die selbst schon für den BVG, aber auch höherklassig gespielt hat. Nach den Streitigkeiten zwischen Teilen der Mannschaft und Jan-Bernd Schwepe wird sie wohl bemüht sein, erst einmal für Harmonie zu sorgen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.