• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verzögerungen bei Zustellung  der NWZ
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

In Eigener Sache
Verzögerungen bei Zustellung der NWZ

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Nachwuchs hat Medaillenplätze im Visier

14.06.2007

CLOPPENBURG Die Cloppenburger stellen einen großen Teil der Starter. Die Konkurrenz ist stark.

Von Michael Heinen

In Sachen Pferdesport ist der Doppelkreisverband Cloppenburg-Vechta in der Region Weser-Ems Spitzenreiter. Allerdings nicht nur in Sachen Profiställe – die KRV-Führungsriege hat auch in Sachen Nachwuchsarbeit ihre Hausaufgaben gemacht. Zu den Saisonhöhepunkten gehören für den Nachwuchs die Weser-Ems Meisterschaften in Cloppenburg vom 20. bis 24. Juni 2007.

In den Altersklassen Ponyreiter (bis 16 Jahre), Junioren (bis 18 Jahre) und Junge Reiter (bis 21 Jahre) wird in den Disziplinen Dressur und Springen um Meisterehren gekämpft. Teilweise stellen die Cloppenburger bis zu 25 Prozent der Starter in den unterschiedlichen Meisterschaftsprüfungen. Die jüngsten Reiter starten in der Ponymeisterschaft, die in diesem Jahr erstmals integriert wurde, da das reine Ponyturnier gestrichen wurde. Im Parcours darf insbesondere Laura Klaphake vom RV Oldenburger Münsterland zum Favoritenkreis gezählt werden. Sie gehört zur deutschen Nationalmannschaft und gilt mit ihren 14 Jahren als großes Talent. Die Farben des RFV Cloppenburg vertritt Vivian Martin. Zusätzlich rechnen sich Anne Köster, Edda Wernke (beide Löningen) und Victoria Klatte von der RG Klein Roscharden beste Chancen aus. In der Pony-Dressurmeisterschaft tritt Judith Moormann an.

Gut aufgestellt ist der heimische Verband in den Dressurmeisterschaften der Junioren und Jungen Reiter. Im U-21 Bereich will Lina-Sofie Böckmann vom RFV Langförden ihren Titel verteidigen. Trainiert wird sie von Wolfram Wittig, der auch für das sportliche Management der viermaligen Olympiasiegerin Isabell Werth verantwortlich zeichnet. Aber auch Paula Stiebi vom RFV Cappeln oder Friederike Suhlmann rechnen sich Chancen aus.

Die größte Leistungsdichte bieten die Springwettbewerbe mit teilweise mehr als 100 Teilnehmern. Einen goldigen Start in die Saison erwischte Jan Wernke vom RSC Handorf-Langenberg. Er gewann beim Preis der Besten in Warendorf die Goldmedaille. Der Youngster möchte sich auch in Cloppenburg den Titel sichern. Mit Victoria Klatte und Vanessa Vaske sind auch zwei junge Amazonen für die Meisterschaft gemeldet. Im Bereich der Jungen Reiter möchte Tanja Sprehe von der RFG Falkenberg den Sprung aufs Treppchen schaffen. Aber die Konkurrenz schläft nicht. Zu den ärgsten Verfolgern gehören der Holdorfer Jan Schmidt, der Friesoyther Björn Budde und Vereinskamerad Tobias Meyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.