• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Nachwuchs zeigt kurz vor Schluss Nerven

02.08.2013

Kampe Damit die Kamper Nachwuchsschützen ihr Kinderschützenfest zünftig feiern können, brauchen auch sie einen König oder eine Königin mit dem dazugehörigen Hofstaat. Der Wunsch, einmal Regent zu sein, ist bei den Kamper Mädchen und Jungen stark ausgeprägt, wie die hervorragende Beteiligung beim Kinderkönigsschießen des Schützenvereins Kampe/Ikenbrügge zeigte. Der Schützenverein feiert vom 10. bis 12. August sein Schützenfest und ist gleichzeitig Ausrichter des Kreisschützenfestes.

Traditionsbewusst

Wie die Erwachsenen ermitteln auch die Kinder ihren König beim Adlerschießen. Während die Erwachsenen versuchen, den Adler mit Schüssen aus dem Kleinkalibergewehr aus dem Horst zu holen, zeigen sich die Kinder dagegen viel traditionsbewusster. Sie schießen nach uraltem Jagdbrauch mit der Armbrust.

27 Mädchen und Jungen bemühten sich um die Regentschaft bei den Nachwuchsschützen. Bei jedem Schuss hoch konzentriert, ließen sie nichts unversucht, den Adler aus dem Horst zu holen. Doch zunächst galt es, ihn „zu rupfen“. Marlon Ideler gelang es, den Reichsapfel abzuschießen. Dirk Witte (Zepter), Maren Kruse (rechte Schwinge), Mariela Witte (linke Schwinge), Ina Lammers (Sturz) und Marcel Rothenburg (Krone) zeigten sich ebenfalls treffsicher.

Mit Feuereifer schossen die Anwärter danach bei ständig steigender Spannung in der Erwartung, den entscheidenden Schuss abzugeben, auf den Rumpf des Vogels. Doch als es schließlich um die Königswürde ging, zeigten die Schützen Nerven, und nicht jeder Schuss war ein Treffer. Nach 94 Minuten zeigte das Dauerfeuer jedoch Wirkung, mit dem 273. Schuss gelang es Helene Madderken, den Adler von der Stange zu holen.

Königin gefeiert

Damit war die neue Regentin im Kinderschützenreich Kampe-Ikenbrügge gefunden. Sie wurde von den Kindern, den Schützen sowie dem Publikum gefeiert. Zu ihrem König erwählte die neue Regentin Andre Focken. Als Adjutantenpaar stehen ihnen Ina Lammers und Tim Elberfeld zur Seite.

Inthronisiert werden die Majestäten auf dem Kinderschützenfest am Montag, 12. August. Doch schon nach dem Schießen gab es für alle, die den Adler „mitrupften“, einen Orden. Vorsitzender Josef Themann nahm die Auszeichnungen mit seinen Vorstandskollegen vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.