NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Regionsmeisterschaften: Nachwuchs zeigt tolle Leistungen

25.06.2014

Löningen Am Sonntag haben in Löningen die Regionsmeisterschaften der U 16/U 14 sowie die Bestenkämpfe der U 12 und jünger stattgefunden. 220 junge Athleten aus der Region Oldenburg waren am Start, um die Titelträger im Mehrkampf und im Langstreckenlauf zu ermitteln. Die beste Mehrkämpferin der Region ist Kathrin Walter (BTB Oldenburg). In Löningen traf sie auf VfL-Athletin Henrieke Block. Doch weder im Drei- noch im Vierkampf ließ Walter etwas anbrennen. Sie setzte sich mit 1489 bzw. 2065 Punkten durch. In der Dreikampfwertung folgten Block und Kyra Abeln (SV Molbergen) auf den Plätzen zwei und drei. Im Vierkampf tauschten sie die Ränge.

Souverän waren auch die Leistungen von Talea Prepens (W 13, TV Cloppenburg). Sie siegte im Dreikampf mit 1483 und im Vierkampf mit 1976 Punkten. Den Vierkampf-Kreisrekord von Marina Kortenbrock verfehlte sie nur um drei Punkte. Über 75 m blieb die Zeit für sie bei 9,88 Sek. stehen. Damit unterbot sie ihren eigenen Kreisrekord um 0,16 Sek. und belegt nun Platz eins der Niedersächsischen Landesbestenliste.

Die Löninger Mehrkämpferinnen der U 14 gewannen die Mannschaftswertung im Dreikampf. Zum Team zählen Marie Bollmann, Rika Freese, Alina Zier, Lara Robakowski und Celina Sill.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über 2000 m der W 13 lief Lotta Meyer (VfL) ein beherztes Rennen und wurde mit dem Regionstitel und einer Steigerung ihrer Bestzeit belohnt. Nach einer schnellen Schlussrunde blieb die Uhr im Ziel bei 7:04.33 Min. stehen. Somit errang Meyer die Spitze der diesjährigen Landesbestenliste der W 13 und W 14. Unter acht Minuten blieben aus dem Kreis noch Gesa Schuling (VfL, Siegerin W 14) in 7:48,32 Min. und Anne Bröring (SV Molbergen, Dritte W 13) in 7:50,20 Minuten.

In der Mehrkampfmannschaftswertung gewannen die VfL-Mädchen der U10 mit 3857 Punkten. Das beste Resultat erzielte Pia Albers (W 7) mit 867 Punkten und dem Titel. Zu dem Team zählen auch Merrit Haring (2. der W 8), Katharina Willms, Mara Warzeska (3. der W 8) und Helene Wynant. Bei den Jungen der M 15 gewann Johann Middendorf (TV Cloppenburg) die Titel im Drei- und Vierkampf mit 1498 bzw. 1997 Punkten. In der M 11 triumphierte Gerrit Ideler (VfL) mit 1111 Punkten.

Bei der M 10 dominierte der TVC. Torben Prepens lag mit 1111 Punkten vor Liam Meyer und Tom Engelhard. So ging auch der Mannschaftssieg im Dreikampf mit 4698 Punkten an den TVC, zu dem auch Simon Hegger (Platz sechs) und Christoph Vehlow (M 11) beitrugen. Diese Team-Leistung bedeutet die Führung in der Landesbestenliste. Seinen dritten Titel holte sich Prepens beim 2000 m Lauf. Hier erreichte er nach 7:49,91 Min. als Sieger der Altersklasse M 10 das Ziel, direkt vor seinem Vereinskameraden Nic Baumgart (7:54,96 Min.).

Bei der M 8 gewann Jannes Stoll (SV Molbergen) mit 734 Punkten. Den Mannschaftssieg sicherte sich der VfL Löningen. Ihren ersten Regionstitel erreichte Laura Bröring (TVC) bei den Schülerinnen W 9. Bei den Jungen M 9 belegte Nic Baumgart Platz zwei im Dreikampf, ihm fehlten nur 15 Punkte zum Sieg. Auch Jonah Auer (TVC) wurde im Dreikampf der M13 Vize-Meister.

Auf der Langstrecke gab es die erwarteten Favoritensiege. Erik Siemer (VfL) war der schnellste Läufer über 3000 m in 10:42,20 Min. vor seinen Vereinskameraden Marvin Pohl (10:45,75 Min.) und Falk Siemer (10:48,95 Min.). Alle Drei unterboten die Norm für die Landesmeisterschaften. Über 2000 m gewann Julius Thünemann (VfL) in 7:15,31 die Klasse M 13, während Florian Kuhn (SV Molbergen) in 7:22,49 Min. bei der M 12 erfolgreich war. Überragend war der Sololauf von Marek Horand (BV Garrel), der mit 7:07,71 Min sogar schneller als die älteren Sieger war.

Während die älteren Athleten die Landesmeisterschaften im Kopf haben, war es für die Kinder der U 10 und U 8 die höchste Meisterschaft. Hier gilt es für sie, erste Wettkampferfahrungen zu sammeln und ihr Können zu zeigen, wobei der Spaß und der Teamgedanke und im Vordergrund stehen sollen. Die Veranstaltung verlief unter der Regie des VfL Löningen nahezu reibungslos. Zum Abschluss der Wettkämpfe stand die Siegerehrung für die jeweils acht Besten jeder Altersklasse auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.