• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: Nacke-Elf muss späten Nackenschlag verdauen

23.04.2013

Cloppenburg Zunächst plätscherte das Spiel so vor sich hin, dann gab es eine kalte Dusche: Die Fußballerinnen der SG Barßel/Elisabethfehn/Harkebrügge haben am Sonntag bei der SG Langen/Neulangen den Kürzeren gezogen. Das Team von Coach Manfred Klären und Co-Trainer Dirk Backhaus unterlag dem Bezirksliga-Tabellennachbarn (Nord) in einer faden Partie auswärts mit 2:4. Ligakonkurrent SG Neuscharrel/Altenoythe musste ebenfalls eine Niederlage hinnehmen. Die Elf von Trainer Gerd Berling verlor zu Hause 1:2 gegen den TuS Detern.

In der Bezirksliga Mitte lief es für die Vertreter des Landkreises Cloppenburg ebenfalls nicht besonders gut: Während Blau Weiß Galgenmoor vom Post SV Oldenburg mit einer 0:1-Heimniederlage vom Feld geschickt wurde, kassierte die DJK Bunnen bei der SG GVO/VfL Oldenburg kurz vor Schluss ein Elfmeter-Tor zum 1:1-Endstand. Trainer Ignatz Nacke sprach von einer „unglücklichen Entscheidung“. Auch für Oberligist BV Cloppenburg II verlief der Spieltag enttäuschend: Er musste sich zu Hause BW Hollage 0:2 geschlagen geben.

Oberliga, BV Cloppenburg II - BW Hollage 0:2 (0:1). Zwar zeigten die Cloppenburgerinnen Kampfgeist, spielerisch konnten sie diesmal aber nicht überzeugen. „Das war spielerisch, technisch eine inakzeptable Leistung“, kritisiert Coach Ludwig Ferneding.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dennoch gehörten die ersten Minuten den Gastgeberinnen, umso überraschender fiel der Führungstreffer der Blau-Weißen. „Im Strafraum wurde Jenny Arndt der Ball aus zwei Metern an die Hand geschossen, und Schiedsrichter Bakenhus entschied auf Strafstoß“, schildert Ferneding die Situation. Sarah Bockholt verwandelte den Elfmeter, und die Hollager bekamen Oberwasser. Sie spielten aggressiv und ließen nur noch eine Cloppenburger Chance in Hälfte eins zu: Katharina Schritt nahm in der 36. Minute eine Flanke Steffi Klowersas direkt, verfehlte das Gäste-Gehäuse aber knapp.

Auch in Hälfte zwei präsentierte sich der BVC bemüht, jubeln durfte aber erneut der Gegner. Wieder war es Bockholt, die eine der seltenen Gäste-Chancen verwertete (60.).

Auch anschließend steckte die BVC-Reserve nicht auf, aber mehr als ein Lattentreffer – Lena Steenken hatte eine Flanke Viktoria Witmanns mit dem Kopf erwischt – war nicht zu verzeichnen.

BVC II: Thie - Arndt, Bührmann, Block, Knipper, Nienaber (74. Witmann), Schritt, Klowersa, Osterhus, Meyer, Steenken.

Bezirksliga Nord, SG Langen/Neulangen - SG Barßel/Elisabethfehn/Harkebrügge 4:2 (2:1). Niederlage in Niederlangen: Die Barßelerinnen verschliefen die Anfangsphase in der emsländischen Gemeinde, dafür war Marina Albers hellwach. Sie traf in der zweiten und in der sechsten Minute ins Tor der Gäste. Die Barßelerinnen, die ein Krampf- statt ein Kampfspiel zeigten, schossen in Hälfte eins nur einmal aufs Langener Tor – aber der Schuss von Carina Fugel saß (30.).

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel so vor sich hin, bis Barßel die nächste kalte Dusche abbekam: In der 68. Minute war es erneut Albers, die ins Gäste-Gehäuse traf. Das Spiel schien entschieden zu sein. Aber Justina Sibum schloss in der 89. Minute ein schönes Solo erfolgreich ab. Allerdings zerstörten die Gäste die aufkommende Hoffnung in der Schlussminute mit einem Eigentor.

Barßel: Höhl - S. Bronn, K. Bronn, Eilers (42. Morthorst), A. Bronn, August, Sibum, Meiners (42. Lammers), Niemeyer, Pörschke, Fugel.

SG Neuscharrel/Altenoythe - TuS Detern 1:2 (1:0). Sarah Banemann brachte die Gastgeberinnen kurz vor dem Halbzeitpfiff in Führung (45.), aber Detern konnte das Spiel in Hälfte zwei drehen. Mareike Betten (52.) und Meike Efkes (63.) sorgten dafür, dass die SG am Ende mit leeren Händen dastand.

SG: Schütte - Deddens, Keizer, Müller, Berling, Sonntag, Lübbers, Stammermann, Banemann (46. Janßen), Krammer (26. Lücking), Urbansky.

Bezirksliga Mitte, SG GVO/VfL Oldenburg - DJK Bunnen 1:1 (0:1). Die Zuschauer sahen ein Spiel, in dem beide Mannschaften großen Siegeswillen zeigten. Die Oldenburgerinnen wurden meist bei Ecken gefährlich, erfolgreich waren in Hälfte eins aber nur die Bunnerinnen. Johanna Tebbe umkurvte in der 19. Minute zwei Abwehrspielerinnen der SG und traf anschließend ins lange Eck des Gastgeber-Gehäuses. In der Folgezeit vergaben beide Teams etliche Chancen, und es sah schon so aus, als sollte das eine Tor Bunnen drei Punkte einbringen. Aber Miriam Müller sollte den bereits erwähnten Elfmeter in der 86. Minute zum 1:1 verwandeln.

DJK: Alberding - Kröger, Meiners, Böckmann - Deuling, Nacke (35. Willoh, 81. Schlarmann), Willoh (21. L. Klatte), Möller (21. Brengelmann) - Koopmann, M. Klatte (60. Möller), Tebbe.

BW Galgenmoor - Post SV Oldenburg 0:1 (0:1). Rebecca Janßen schoss bereits in der 14. Minute das Tor des Spiels.

BWG: Lüppen - Wichmann, Themann, Maaß, Stevens, Niemann, A. Backhaus, Manietta, Seeger, Nottenkämper, Bredehorst. Eingewechselt: Rose, C. Backhaus, Dammann.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.