• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Neu im Dienst Gottes

07.12.2016

In einem besonderen Gottesdienst wurden fünf Mädchen und zwei Jungen der Pfarrgemeinde St.
Prosper Gehlenberg in die Schar der Messdiener aufgenommen. Pater Johny und die Gruppenleiter begrüßten die neuen Messdiener und freuten sich, dass sie durch ihren Dienst in der Gemeinde mitwirken wollen.

Als musikalische Einstimmung erklang das Werder-Bremen-Lied und auch die Messdiener waren nicht in violett – passend zur Adventszeit – gekleidet, sondern in Grün-Weiß. „Was hat aber Fußball mit unserem Glauben zu tun?“, fragten die Messdiener und entdeckten dabei viele Gemeinsamkeiten. Unsportliches Verhalten und Faulspiel verdienen eine gelbe Karte. Der Einzug der Mannschaft (Priester und Messdiener), das begeisterte Singen der Fans (Gemeinde), Regeln und Schiedsrichter (Zehn Gebote) sowie das Training (Üben mit den Gruppenleitern), bevor man in der ersten Mannschaft mitspielen kann, gehörten zu den zahlreichen Vergleichen.

Die neuen Messdiener sind: Anna-Madeleine Behnen, Anni Brinkmann, Jonas Haase, Clara Untiedt, Laura Vahrmann, Emilie Tewes und Felix Schrand. „Trainiert“ wurden sie von den Gruppenleitern Jannes Behnen, Adriana Grote, Ann-Kathrin Holtmann, Eva Immken, Sophie Preut, Mathis Stricker, Tobias Vahrmann und Lena Knipper. Gleichzeitig wurden die Messdiener des Jahres gekürt. Sie hatten im vergangenen Jahr die meisten Punkte gesammelt, weil sie nie gefehlt hatten und auch des Öfteren für andere eingesprungen waren. Den ersten Platz erreichte Anna Maria Abeln vor Nick Abeln, Jana Holtermann, Marlon Kramer und Laura Tallen, die punktgleich auf den zweiten Platz kamen. Julian Tallen und Felix Moorkamp belegten beide den dritten Platz. Ein großes Dankeschön ging auch an Gemeindereferentin Ingrid Hermes für die Vorbereitung des schönen Gottesdienstes.

Die Frauen des Landfrauenvereins Gehlenberg-Neuvrees-Hilkenbrook und der KFD Gehlenberg erlebten jetzt einen schönen Nachmittag auf einem besonderen Weihnachtsmarkt. Sie waren mit 85 Frauen zum Waldhof Schulze-Beikel nach Borken- Marbeck in Nordrhein-Westfalen gefahren, wo sie der schön gestaltete Weihnachtsmarkt auf dem etwa 3,5 Hektar großen Gelände begeisterte.

Viele handwerkliche Künste für Innen- und Außendekorationen, winterliche, warme Bekleidung und kulinarische Leckereien gab es dort zu entdecken und genießen, so dass den Frauen die Zeit nicht lang wurde. Das Wetter meinte es ebenfalls gut mit ihnen – am Nachmittag waren es angenehm trockene Temperaturen. Maria Bruns, 1. Vorsitzende des Landfrauenvereins, freute sich zusammen mit ihren Begleiterinnen über den gelungenen Tag.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.