• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Neuling FSG feiert Torfestival

28.09.2016

Hilkenbrock Die Fußballerinnen der FSG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook/Rastdorf etablieren sich in der Bezirksliga Mitte. So bot der Neuling in seinem Heimspiel gegen Eintracht Oldenburg die bislang beste Saisonleistung, gewann mit 7:1 (5:1) und ist Tabellendritter.

Vom Anpfiff weg waren die Gastgeberinnen im Spiel, und schon der erste Angriff brachte die 1:0-Führung. Lina Hansen schloss mit einem sehenswerten Schuss in der ersten Minute erfolgreich ab. In der 15. Minute traf sie erneut und erhöhte auf 2:0. Der sehr kleinlich pfeifende Schiedsrichter brachte die FSG danach kurz aus dem Konzept, wodurch der 1:2-Anschlusstreffer der Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß von Madeline Pollak fiel.

Doch war dieser Anschlusstreffer kein Rückschlag für die Gastgeberinnen, sondern mehr ein Ansporn, wieder mehr die Offensive zu forcieren, und es nicht zu weiteren unnötigen Freistößen und Ballverlusten in der Nähe des eigenen Strafraumes kommen zu lassen. In der 30. Minute setzte Maike Berssen die Abwehr der Eintracht nach einer Ecke so unter Druck, dass der Ball durch Jana Schut als Eigentor im Netz landete. Die FSG machte kurz vor der Pause alles klar, als Nadja Remmers per Doppelpack auf 5:1 erhöhte (41., 44.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Halbzeitpause blieb der Neuling das dominante Team. Remmers erhöhte mit ihrem dritten Tagestreffer auf 6:1 (56.). In der Folgezeit wurden Chancen für einen zweistelligen Erfolg erspielt, aber nur noch in der 80. Minuten durfte gejubelt werden. Isabelle Sommerer verwandelte eine Ecke direkt – im Internet war irrtümlicherweise Remmers als Torschützin genannt worden.

FSG: Hachmöller - Schade (66. Helmer), Plaggenborg, Strenge, Kollmer - Remmers (56. Klatte), Wöste - Berssen (38. Bruns), Völker (73. Többen), Sommerer - Hansen.

Tore: 1:0, 2:0 Hansen (1., 15.), 2:1 Pollak (21.), 3:1 Schut (Eigentor, 30.), 4:1, 5:1, 6:1 Remmers (41., 44., 56.), 7:1 Sommerer (80.).

Schiedsrichter: Marcus Schaffert (Edewecht).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.