• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: Neuling TuS Emstekerfeld lebt in Oythe wieder auf

18.11.2013

Emstekerfeld /Oythe Na wer sagt’s denn: Der TuS Emstekerfeld kann in der Fußball-Landesliga doch noch gewinnen und sogar deutlich mit 3:0 (0:0) beim VfL Oythe.

Getreu dem Motto übersetzt „Angriff gewinnt Spiele, Abwehr gewinnt Meisterschaften“ hatte TuS-Trainer Paul Jaschke Konsequenzen aus den Packungen zu Hause gegen Schüttorf (3:7) und davor in Spelle-Venhaus (0:7) gezogen und seiner Mannschaft eine andere Taktik verpasst.

Mit drei Sechsern (Efthimios Stoimenou, Thorsten Klieforth und Tim Jost) wurde bereits das Mittelfeld abgeriegelt und zur verbotenen Zone für den Gegner erklärt. Das gelang, wobei sich Stoimenou ein Sonderlob verdiente. „Seine Rückkehr ins Team von Beginn an hat uns sichtlich geholfen“, sagte Fußball-Obmann Michael Gentzsch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der VfL Oythe tat sich schwer, gegen die Schießbude der Liga zu Torchancen zu kommen. Versuche von Mike Thomas (18.), Raphael Dornieden (31.) und Dennis Jex (33.) wurden mit zunehmender Spieldauer schon eher zu Verzweiflungsversuche gegen eine stets sattelfeste TuS-Abwehr. Da vor der Pause Christian Alfers einschussbereit gerade noch abgeblockt werden konnte (13.), Sascha Thale knapp vorbeigezielt hatte (20.), überraschte die Wende zum Erfolg im zweiten Abschnitt nicht mehr.

Nach 54 Minuten wurde die gute Vorstellung der Gäste belohnt. Nach Ballgewinn im Mittelfeld ließ Stoimenou drei Gegner aussteigen, passte auf Stefan Backhaus, der allein vor Torwart Marcel Meyer eiskalt vollendete. Eine Minute später zitterte der TuS, doch der Ausgleich von Thomas wurde wegen Abseitsposition nicht anerkannt. Es blieb der letzte Schreck für einen TuS, der immer souveräner auftrat. Thale zum 2:0 (65.), der später von der Grundlinie aus per Rückpass Backhaus zum 3:0-Endstand verhalf (79.), machten den Sieg perfekt.

Tore: 0:1 Backhaus (54.), 0:2 Thale (65.), 0:3 Backhaus (79.).

TuS: Kordon - Alfers (85. Hömmen), Kaiser, Schrand, Thien (88. Wichmann), Stoimenou (82. Witt), Th. Kliefoth, Jost, Beer, Backhaus, Thale.

Schiedsrichter: Tim Gutendorf (Oesede).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.