• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Neumann kassiert schon zehn Zusagen ein

26.05.2014

Cloppenburg Getrocknete Vertragsunterschriften präsentierte BVC-Co-Trainer und Manager Mario Neumann am Sonnabend nach dem 1:2 gegen den FC St. Pauli II – entgegen der allgemeinen Erwartungshaltung – im VIP-Raum an der Friesoyther Straße zwar noch nicht. Untätig war er aber keinesfalls. „Ich konnte einigen Spielern das ,Ja’ aus dem Kreuz leiern. Da muss nur noch der Vertrag unterzeichnet werden“, so der frühere Zweitliga-Fänger.

Später wurde Neumann konkreter. „Zehn Zusagen liegen vor.“ Zudem haben Andreas Gerdes-Wurpts und Julian Bennert noch ein Jahr Vertrag. Hochrücken ins Regionalligateam werden zudem A-Junior Johannes Bruns und U-23-Spieler Michael Abramczyk. Damit sind 14 Plätze des angepeilten 22-Mann-Kaders vergeben.

Mit einem guten Dutzend Spielern des bisherigen Kaders muss der im Club „Calle“ gerufene Neumann daher erneut in die Bütt. An diesem Donnerstag, wenn die Spieler von der Mannschaftsfahrt zurückgekehrt sind, gehen die Verhandlungen weiter. Anstatt den Saisonabschluss ausgiebig zu feiern, setzte sich Neumann übrigens am Sonntag um vier Uhr in der Früh in seinen Wagen und düste nach Potsdam. Dort war er beim sensationellen 2:2 des Damenteams quasi als Glücksbringer erfolgreich. Keine Frage: So wie Neumann lebt kaum einer den BVC.

Derweil steht mit Torhüter Stefan Tilling Abgang Nummer fünf fest. „Stefan schafft es nicht mehr, den Aufwand in der Vierten Liga mit seinem Job zu vereinbaren. Außerdem möchte er ein Fernstudium beginnen“, bestätigte BVC-Trainer Jörg-Uwe Klütz. Der langjährige BVC-Schlussmann wird mit den Stadtnachbarn TuS Emstekerfeld und dem SC Sternbusch in Verbindung gebracht.

Noch kämpfen müssen die BVC-Verantwortlichen auf jeden Fall um den von Rehden stark umworbenen Tim Wernke und den ebenfalls bei diversen Clubs auf dem Zettel stehenden David Niemeyer. „Ich hatte ein langes Gespräch mit Tim. Er ist hin- und hergerissen. Er weiß aber, was er bei uns an Freiheiten hat. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass er bleiben wird“, so Klütz. Niemeyer scheint auch nicht abgeneigt zu verlängern. Allerdings scheint der Bether die Entwicklung der Kaderplanung noch ein wenig abwarten zu wollen. Weiter offen ist zudem, ob Gerrit Thomes die BVC-Offerte annimmt. Keinesfalls sicher gilt auch ein Verbleib von Paul Kosenkow.

„Ich bin optimistisch, dass wir eine starke Mannschaft auf die Beine stellen“, schloss Klütz am Sonnabend die Personaldiskussionen.

Am 23. Juni startet der BVC in die Saisonvorbereitung. Am 5. Juli steigt zudem ein weiterer attraktiver Test beim niederländischen Ehrendivisionär FC Groningen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.