• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kreisliga: Neun Ramsloher entführen drei Punkte aus Keller

29.02.2016

Cloppenburg Die Kellerkinder in der Fußball-Kreisliga haben am Sonntag nichts zu lachen gehabt. Schlusslicht SV Gehlenberg kassierte gegen BW Ramsloh eine 0:1 (0:0)-Niederlage. Der Vorletzte SC Sternbusch guckte ebenfalls in die Röhre. Der SCS verlor in Harkebrügge 2:4 (1:1).

SV Harkebrügge - SC Sternbusch 4:2 (1:1). Piotr Dziuba hatte für Harkebrügge bereits nach 30 Sekunden getroffen. In den folgenden Minuten kamen die Harkebrügger zu weiteren guten Szenen, diese jedoch vorerst allesamt nicht nutzen konnten.

So kam es, wie es kommen musste: Die abstiegsbedrohten Gästen wurden munterer, und kamen durch ihren Neuzugang David Jahdadic zum Ausgleich (26.). Die Harkebrügger brauchten eine Weile, um sich von diesem Schock zu erholen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erst in der zweiten Halbzeit hatten sie sich wieder berappelt. Dziuba traf jedoch nur die Latte (48.). Nun machten die Harkebrügger Dampf. Mateusz Pakosz (52., Foulelfmeter) machte mit seinem Tor den Anfang. Anschließend erhöhten Dziuba (61.) und Lukasz Miklasinski (70.) auf 4:0. Den Schlusspunkt setzten aber die Gäste. Jahdadic erzielte in der 86. Minute sein zweites Tor.

Tore: 1:0 Dziuba (1.), 1:1 Jahdadic (26.), 2:1 Pakosz (52., Foulelfmeter), 3:1 Dziuba (61.), 4:1 Miklasinski (70.), 4:2 Jahdadic (86.).

Schiedsrichter: Pascal Wieborg (Altenoythe).

Sr.-A.: Garcakov, Kösters.

Rote Karte: Andre Bischoff (90, SV Harkebrügge, wegen Nachtretens).

SV Gehlenberg - BW Ramsloh 0:1 (0:0). In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung. Kampf war Trumpf, aber beide Teams gingen nicht unfair zur Sache. Torchancen gab es auch zu sehen, aber die Sturmreihen der jeweiligen Kontrahenten hatten ihre Visiere nicht richtig eingestellt. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich, doch diesmal trafen die Gäste. Marcel Henken zirkelte die Kugel erfolgreich in die lange Ecke des Gehlenberger Gehäuses (68.). Zwölf Minuten später bekam der Unparteiische doch noch Arbeit. Tobias Böhmann (BWR) sah wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte. In der Nachspielzeit wurde auch Marcel Zakrzewski (BWR) mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig zum Duschen geschickt. Er hatte zuerst gefoult und anschließend gemeckert (90+3.). Die Gehlenberger konnten trotz der Überzahl kein Ausgleichstor mehr erzielen.

Tor: 0:1 Henken (68.).

Schiedsrichter: Luca Kalvelage (Essen).

Sr.-A.: Kessen, Wienken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.