• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Neuscharrel dreht Spiel in Evenkamp

12.04.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des SV Evenkamp haben es am Sonntag verpasst, neuen Mut im Abstiegskampf zu schöpfen. Obwohl sie auf eigenem Platz schon 3:1 geführt hatten, mussten sie sich dem BV Neuscharrel noch mit 3:6 geschlagen geben.

SV Harkebrügge - BW Galgenmoor 2:0 (0:0). Die Hausherren hatten kaum Mühe mit dem Schlusslicht. Galgenmoor erspielte sich keine einzige Torchance. Die Hausherren hatten aber auch nicht ihren besten Tag erwischt: Thorsten Claaßen verschoss in der 17. Minute einen Foulelfmeter. Er scheiterte an Gäste-Torwart Alexander Weber. In der zweiten Hälfte brach Thomas Basler schließlich den Bann: Er schoss den SVH in Front (55.). Ein Eigentor von Torsten Janzen (60.) besiegelte die Niederlage des Tabellen-Letzten. Daran änderte auch nichts, dass Carsten Mennenga die Ampelkarte wegen Meckerns sah (67.).

Tore: 1:0 Basler (55.), 2:0 Janzen (60., Eigentor).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sr.: Grimm (Emstek).

SV Gehlenberg - TuS Emstekerfeld II 4:0 (1:0). Die Hausherren versuchten früh, Druck aufzubauen. Allerdings stand die TuS-Reserve tief und machte es den Hausherren schwer. Dennoch zahlten sich die Gehlenberger Bemühungen aus: Emstekerfelds Kai Bramlage traf in der 33. Minute ins eigene Tor.

Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor – und Mathias Lukas erhöhte auf 2:0 (58.). Auch in der Folgezeit sorgten die Gäste kaum mal für Entlastung. Sie hatten Glück, dass Gehlenberg mehrere hochkarätige Chancen vergab. Michael Wielenberg (77.) und Jens Faske (80.) sorgten dann aber doch noch für einen deutlichen Favoritensieg.

Tore: 1:0 Bramlage (33., Eigentor), 2:0 Lukas (58.), 3:0 Wielenberg (77.), 4:0 Faske (80.).

Sr.: Kreutzhecker.

SV Evenkamp - BV Neuscharrel 3:6 (3:2). Die Hausherren legten gut los. Thomas Wienken (10.) und Sascha Anneken (17.) sorgten mit zwei frühen Toren für Evenkamper Hoffnung. Auch die Tatsache, dass sie nur eine Minute später ins eigene Tor trafen, brachte die Gastgeber nicht aus dem Konzept. Thomas Wienken stellte den alten Abstand nur zwei Minuten später wieder her (20.).

Allerdings ließen die Hausherren anschließend stark nach – und die Gäste ließen sich nicht zweimal bitten: Michael Block (32.) und Ludger Eilers (50.) sorgten dafür, dass alles wieder offen war.

In der Schlussviertelstunde ließen sich die Evenkamper dann klassisch auskontern. Loots (75.), Thomas Engbers (76.) und Stefan Stammermann (81.) schossen noch einen klaren Neuscharreler Sieg heraus.

Tore: 1:0 Wienken (10.), 2:0 Anneken (17.), 2:1 Eigentor (18.), 3:1 Wienken (20.), 3:2 Block (32.), 3:3 Eilers (50.), 3:4 Loots (75.), 3:5 Engbers (76.), 3:6 Stammermann (81.).

Sr.: Brinker (Holte).

SV Nikolausdorf - SC Sternbusch II 0:2 (0:0). Die Partie war über die gesamte Spielzeit ausgeglichen. Die Teams neutralisierten sich weitestgehend im Mittelfeld. In der Nähe des Strafraums blieb vieles Stückwerk. Allerdings versuchten es die Sternbuscher dann doch noch erfolgreich aus der Distanz: Jan-Marc Alberding (66.) brachte die Gäste mit einem Schuss aus 25 Metern in Front. Nils Fonka machte den Sack in der 80. Spielminute zu.

Tore: 0:1 Alberding (66.), 0:2 Fonka (80.).

Sr.: Koch (Ganderkesee).

SV Emstek II - VfL Markhausen 0:3 (0:2). Die Hausherren brachten sich durch individuelle Fehler selbst in die Bredouille. Der VfL bestrafte die Emsteker Fehler eiskalt. So brachte Tobias Macke einen Freistoß auch dank der Mithilfe des SVE-Schlussmanns im Tor unter (3.). Auch dem zweiten Treffer der Gäste durch Sebastian Thunert war ein böser Abwehrschnitzer der Hausherren vorausgegangen (35.).

Emstek spielte auch im zweiten Durchgang gar nicht mal schlecht, leistete sich aber erneut einen dicken Bock. Der VfL fing einen Emsteker Rückpass ab. Tobias Macke machte alles klar (47.).

Tore: 0:1 Macke (3.), 0:2 Thunert (35.), 0:3 Macke (47.).

Sr.: Ostendorf (Bakum).

SV Petersdorf - FC Wachtum 4:2 (2:0). Die Gäste vergaben schon nach wenigen Sekunden die erste große Chance, und Jan Emken brachte die Hausherren mit einem Doppelschlag auf Kurs (24., 25.). Nun bestimmte Petersdorf das Spiel, und Emken sorgte mit seinem dritten Treffer für die Entscheidung (53.). Allerdings kam es für Wachtum noch schlimmer: 17 Minuten später traf Lars Hanneken ins eigene Tor (70.).

Danach ließen die Petersdorfer ein wenig die Zügel schleifen. Clemens Esters (74.) und Markus Niemann (77.) verkürzten, aber spannend wurde es nicht noch einmal.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Emken (24., 25., 53.), 4:0 Hanneken (70., Eigentor), 4:1 Esters (74.), 4:2 Niemann (77.).

Sr.: Hohnhorst (Sevelten).

SV Altenoythe II - BV Bühren 4:1 (1:0). Die Hausherren waren klar überlegen. Bereits nach neun Minuten brachte Heiner Speckmann die Hohefelder mit einem Volleyschuss aus 16 Metern in Front. Manuel Banemann markierte in der 64. Minute das 2:0 per Foulelfmeter.

Zwar erzielte Jonas Hüsing sechs Minuten später den Anschlusstreffer, aber nach dem 3:1 durch Josef Banemann war die Begegnung gelaufen, da Bühren in der Schlussphase die Luft ausging. So setzte Michael Dumstorff den Schlusspunkt (90.).

Tore: 1:0 Speckmann (9.), 2:0 M. Banemann (64., Foulelfmeter), 2:1 Hüsing (70.), 3:1 J. Banemann (78.), 4:1 Dumstorff (90.).

Sr.: Janssen (Garrel).

SV Bösel - SW Lindern 5:0 (2:0). In einem sehenswerten Spiel drängten die Hausherren Lindern früh in die Defensive. Dennis Bley (27.) und Daniel Raker (45.) münzten die Überlegenheit der Gastgeber in Zählbares um. Bösels Torwart Andre Hagen hatte die einzige Linderner Großchance entschärft (35.).

Im zweiten Durchgang erhöhten die Hausherren den Druck sogar noch. So konnten Daniel Raker (66.) und Marcel Moussa (72.) auf 4:0 erhöhen. Kurz vor Schluss trafen die Gäste dann zwar doch noch, allerdings ins eigene Tor (82.).

Tore: 1:0 Bley (27.), 2:0, 3:0 Raker (45., 66.), 4:0 Moussa (72.), 5:0 Eigentor (82.).

Sr.: Bastek (Altenoythe).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.