• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schießwesen: Neuscharreler nicht zu schlagen

19.05.2017

Altenoythe „Die Schützinnen aus Neuscharrel sind nicht zu schlagen, sie sind eine Klasse für sich“, sagte die Zugführerin der Altenoyther Damen Andrea Lüken bei der Siegerehrung in der Schießhalle Altenoythe. Der Damen-Zug des Schützenvereins Altenoythe habe zum fünften Mal das Tholen-Wanderpokalschießen ausgerichtet und zum fünften Mal habe sich die Mannschaft aus Neuscharrel den Sieg gesichert.

Neben dem Siegerteam und den Veranstaltern kämpften die Schützenschwestern der befreundeten Vereine aus Esterwegen, Kampe-Ikenbrügge, Ahrensdorf, Reekenfeld-Kamperfehn und Harkebrügge um den begehrten Wanderpokal sowie um die Wanderplakette für den zweiten Sieger. Mit 102 Schützinnen aus den sieben Vereinen wies der Wettbewerb eine Rekordbeteiligung auf.

Geschossen wurde mit dem Luftgewehr, Auflage. Jeder Verein konnte mit einer beliebigen Zahl Schützinnen, die je zehn Schuss zu absolvieren hatten, teilnehmen. Gewertet wurden am Ende je Verein nur die acht besten Ergebnisse der Schützinnen. Nicole Eilers (Neuscharrel) erzielte 100 Ringe und sicherte sich damit den ersten Platz als beste Schützin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ein Ergebnis, das zeigt, wie gut wir Frauen sind und dass auch nur von wenigen Männern erreicht wird“, meinte Lüken. Eilers bekam einen Blumenstrauß. Lüken lobte die hervorragende Leistung ausdrücklich und betonte, dass die Schießleistungen allgemein auf einem sehr hohen Niveau stünden. In einem harten, aber stets fairen Wettkampf sei zwar um jeden Ring gekämpft worden, doch bei diesem Wettbewerb unter Freundinnen stünden Geselligkeit sowie die Freude an der Gemeinsamkeit im Vordergrund.

Die Schützinnen aus Neuscharrel verteidigten den Wanderpokal nach 800 abgegebenen Schüssen mit exakt derselben Ringzahl wie im Vorjahr (781 Ringe) erfolgreich, zudem dürfen sie jetzt den Pokal behalten. Zugführerin Maria Eilers nahm den Wanderpokal unter lautstarkem Beifall aller Schützinnen aus den Händen der stellvertretenden Altenoyther Zugführerin Gertrud Hodes entgegen. Die Altenoyther Schützinnen sicherten sich mit elf Ringen Rückstand in der Endabrechnung mit 770 Ringen den zweiten Platz und verteidigten die im Vorjahr gewonnene Wanderplakette. Mannschaftsführerin Meike Berndmeyer nahm die Auszeichnung aus den Händen von Hodes entgegen. Dritter wurde Esterwegen mit 764 Ringen.

Die weiteren Platzierungen: 4. Kampe-Ikenbrügge (762), 5. Ahrensdorf (751), 6. Reekenfeld-Kamperfehn (748) und 7. Harkebrügge (751). „Doch ganz ohne Männer geht es am Ende nicht“, erklärte Lüken und dankte Andreas Tholen, Thomas Cloppenburg und Gerd Timmermann, die als Schießaufsicht fungierten, für deren Unterstützung. „Ohne euch hätte es keinen Schießwettbewerb gegeben“, betonte Lüken unter dem anerkennenden Beifall aller Schützinnen.

Die Zugführerin der Altenoyther Schützinnen und ihre Stellvertreterin Gertrud Hodes hatten den Wettbewerb gemeinsam mit dem Festausschuss der Damenriege optimal vorbereitet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.