• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Nienaber-Team muss sich auf Gegenwind einstellen

26.02.2016

Garrel /Emstek Die Fußballer des BV Garrel und SV Emstek müssen in der Bezirksliga harte Nüsse knacken. Die Garreler spielen in Osterfeine, während die Emsteker auf das Spitzenteam RW Damme treffen.

SW Osterfeine - BV Garrel (Sonntag, 15 Uhr). Die Garreler müssen sich auf reichlich Gegenwind einstellen. Bereits in den letzten Spielen der Hinrunde war zu sehen, dass die Osterfeiner nur schwer zu schlagen sind. Darüber hinaus stehen SWO-Spielertrainer Christian Schiffbänker nach der Rückkehr von Christian Harpenau, Maximilian Stärk und Florian Markus wieder mehr Alternativen zur Verfügung. Das Trio hat seine Verletzungen auskuriert. Osterfeines Spielertrainer hat bereits für eine weitere Spielzeit zugesagt.

Beim BV Garrel muss Trainer Manfred Nienaber in den nächsten Monaten ohne Thomas Gebel auskommen. „Er fällt aufgrund von Knieproblemen bis Saisonende aus“, sagt Nienaber. Gerrit Osterloh (Studium) steht auch nicht zur Verfügung. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Marcel Meyer. „Er hat eine Entzündung im Knie. Da heißt es abwarten“, hofft Nienaber auf grünes Licht von seinem Mittelfeldspieler.

Die Mannschaft des BVG fährt mit dem Bus nach Osterfeine. Die Abfahrt erfolgt am Sonntag um 12.30 Uhr vom Busbahnhof. „Wer mitfahren möchte, ist herzlich eingeladen“, sagt Nienaber.

SV Emstek - SV RW Damme (Sonntag, 15 Uhr). Bis Donnerstag waren die Plätze in Emstek noch gesperrt. Emsteks Trainer Ralf Pasch hat aber noch Hoffnung, dass gespielt werden kann. „Das Wetter sieht besser aus, wie letzte Woche. Von daher bleiben wir optimistisch“, so Pasch.

Der Name Niklas Berndmeyer wird auf dem Spielberichtsbogen des SV Emstek gegen RW Damme fehlen. Seine Knieblessur scheint hartnäckiger zu sein, wie anfangs gedacht. „Wenn es schlecht läuft, fällt er bis zum Ende der Serie aus. Klarheit werden wir erst haben, wenn er die MRT-Untersuchung am nächsten Dienstag hat“, sagt Pasch.

Auf Jannis Niemöller kann Pasch auch nicht zurückgreifen. Er fehlt aus beruflichen Gründen. Sascha Middendorf plagt sich mit einer Grippe herum, aber Pasch ist guter Dinge gegen Damme wieder auf seinen Mittelfeldkämpfer bauen zu können.

Die Rot-Weißen aus Damme haben sich für die Rest-Spielzeit einiges vorgenommen. Sie wollen an ihre guten Leistungen aus dem Herbst des vergangenen Jahres anknüpfen. Trainer Florian Greve will sich mit seiner Mannschaft in der Spitzengruppe festbeißen. Doch die abstiegsbedrohten Emsteker werden sich im eigenen Stadion nicht verstecken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.