• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Nikolausdorfer nehmen an Hallenhöhepunkt teil

11.03.2017

Nikolausdorf /Beverbruch In Sögel sorgten sie dafür, dass sie an diesem Sonntag dabei sind: Als Dritter des Vorrundenturniers im Emsland haben sich die E-Junioren-Fußballer des SV Nikolausdorf/Beverbruch einen Platz in der EWE-Wintercup-Endrunde gesichert. In der Oldenburger EWE-Arena spielen sie nun am Sonntag ab 10 Uhr um den Siegerpokal und die nächste Reise. Schließlich nimmt der Wintercup-Sieger im Frühling am EWE-Cup-Endturnier am und im Bremer Weserstadion teil.

Werder-Besuch

Zum Endturnier des EWE-Wintercups am Sonntag ab 10 Uhr in Oldenburg haben sich die Profi-Fußballer Florian Grillitsch und Milos Veljkovic angesagt. Die Spieler des Erstligisten Werder Bremen agieren als Turnierpaten und erfüllen Autogrammwünsche.

Aber schon die Teilnahme am Finalturnier in der Halle ist ein großer Erfolg – und auch ein Vergnügen. Hat der Veranstalter doch wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Fußball-Freestyler werden ebenso erwartet wie die „Bright Delights“, die Cheerleader der EWE Baskets. Zudem wird eine Erlebniswelt aufgebaut und prominenter Bundesliga-Besuch erwartet (siehe Infokasten).

Und wer nicht nur zugucken, sondern seine eigenen Fußballkünste zeigen will, hat bei der Aktion „Superschuss“ die Chance, Eintrittskarten für ein Heimspiel der Bundesliga-Profis Werder Bremens zu gewinnen.

Wer am Ende das Turnier gewinnt, wird neben der nächsten Endrunden-Teilnahme auch mit einem großen Pokal und Sachpreisen belohnt. Das zweitplatzierte Team bekommt ebenfalls Eintrittskarten für eine Werder-Partie im Weserstadion.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.