• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Nimmermüde Barßeler unternehmen dritten Anlauf

10.09.2010

BARßEL Mit Martin Kreklau die Auswärtsschwäche bekämpfen: Nach den derben Klatschen in Emstekerfeld (0:7) und in Emstek (0:5) unternehmen die Bezirksliga-Fußballer des STV Barßel an diesem Sonntag, 16 Uhr, in Bakum einen dritten Versuch, ihren ersten Auswärtssieg einzufahren.

Dabei kann STV-Spielertrainer Stefan Börgers aller Voraussicht nach wieder auf die Dienste seines Torjägers Martin Kreklau setzen. „Wir warten die Abschlussuntersuchung ab. Aber es sieht ganz gut aus“, sagt Börgers. Fehlen werden dagegen Nils Büscherhoff, Waldemar Knopf und Frank Felgenhauer.

Die mitgereisten Anhänger des STV Barßel dürfen sich also auf eine Börgers-Elf in Bestbesetzung freuen. „Wir werden von der ersten Minute an Vollgas geben“, verspricht Börgers.

Mit viel Drang nach vorne wird auch der SC Bakum ins Spiel gehen. Coach Rolf Berude ließ zuletzt mit drei Spitzen spielen. Beim Remis in Mühlen (1:1) bildeten Michael Feldkamp, Andre von der Wellen und Alexander Rüffert den Angriff. Dahinter setzte Berude auf ein laufstarkes Mittelfeld um den ehemaligen Lüscher Michael Sieveke. Zudem versuchen die Bakumer, jeden Gegner mit Pressing in die Bredouille zu bringen. Das klappt mal gut, mal weniger gut. Im Heimspiel gegen den Tabellenfünften SV Molbergen liefen sie den Gästen ins offene Messer. Bakum verlor sang und klanglos mit 4:8.

Die offensive Ausrichtung der Hausherren kommt Börgers gerade recht. „Früher oder später werden die Bakumer Fehler machen. Dann müssen wir zu schlagen.“

Allerdings wird Börgers seine Spieler dazu auffordern, selbst die Initiative zu ergreifen. Zögerndes und abwartendes Verhalten kommt für ihn nicht Frage. „Wir können gar nicht anders, als nach vorne spielen.“ Deshalb werde seine Mannschaft versuchen, den Gegner frühzeitig unter Druck zu setzen, so Börgers. Im letzten Heimspiel gegen Falke Steinfeld (1:1) fuhren die Barßeler ganz gut mit dieser Taktik. Sie hatten den dritten Saisonsieg ganz dicht vor Augen, aber am Ende reicht es nur zu einem Punkt.

 Der STV Barßel setzt einen Fanbus ein. Treffpunkt ist um 13.15 das Clubhaus. Abfahrt ist um 13.30 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.