• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL-KREISKLASSE: Nipper-Team lässt zwei Punkte liegen

20.10.2009

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des SV Bösel haben am Sonntag wichtige Punkte im Titelkampf liegen gelassen. Gegen die Reserve des SV Emstek kam der SVB nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Derweil haben sich die beiden anderen Spitzenteams keine Blöße gegeben. Ligaprimus Winkum gewann gegen Schlusslicht Nikolausdorf klar mit 6:2. Markhausen setzte sich gegen Sevelten mit 2:1 durch.

VfL Löningen II – SW Lindern 1:1 (1:0). In einem sehenswerten Derby hielt der VfL gegen die spielerisch stärkeren Linderner gut mit. Die Führung der Löninger durch Jens Willen war daher auch nicht unverdient (15.).

Nach dem Seitenwechsel übernahm die Bezirksliga-Reserve das Zepter. Das Tor machte aber Schwarz Weiß Lindern: Valentin Reimche traf zum Ausgleich (70.). Nach den Platzverweisen gegen Parwis Rahmani (74., Ampelkarte) und Arthur Jansen (80., Rote Karte) wurde die Partie hektisch. Löningen machte aus der Überzahl aber nichts.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Willen (15.), 1:1 Reimche (70.).

Schiedsrichter: Grimm (Emstek).

VfL MarkhausenSF Sevelten 2:1 (1:0). Der VfL begann stark. Das Führungstor durch David Langlitz fiel daher folgerichtig (17.). Dann ließen die Hausherren nach, und die Sportfreunde kamen besser in die Partie.

Nach dem Seitenwechsel erwischte die Heimelf erneut den besseren Start. Bernd Abeln erhöhte per Freistoß auf 2:0 (52.).

Wiederum fühlte sich der VfL zu sicher und ließ nach. Sevelten kam zum schnellen Anschlusstreffer durch Steffen Niehaus (56.). In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Hausherren hatten dabei im Glück: Der Ausgleich wurde wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt (75.). So rettete Markhausen den knappen Sieg über die Zeit.

Tore: 1:0 Langlitz (17.), 2:0 Abeln (52.), 2:1 Niehaus (56.).

Schiedsrichter: Albers (Emsland).

SV Bösel – SV Emstek II 2:2 (2:0). Die Hausherren gaben zunächst den Ton an und erspielten sich einige Hochkaräter. So war die Pausenführung – Konstantin Kisner hatte getroffen (18.), Bastian Wesselmann ein Eigentor erzielt (35.) – verdient. Nach dem Seitenwechsel hielt der Schlendrian Einzug im Böseler Spiel.

Emstek II machte Druck und kam per Doppelschlag von Thomas Stukenborg (51., 55.) zum schnellen Ausgleich. In Unterzahl – Simon Menke hatte die Ampelkarte gesehen (60.) – zogen sich die Gäste zurück. Bösel warf alles nach vorne, um die drei Punkte zu sichern. Letztlich scheiterte der SVB aber immer wieder am SVE-Beton.

Tore: 1:0 Kisner (18.), 2:0 Wesselmann (35., Eigentor), 2:1, 2:2 Stukenborg (51., 55.).

Schiedsrichter: Bohlsen (Neuscharrel).

SC WinkumSV Nikolausdorf 6:2 (1:1). Die Hausherren hatten Probleme mit dem Tabellenletzten. Gerold Brümmer hatte Winkum in Front geschossen (16.). Doch Fred Fleming glich für die kampfstarken Gäste aus (32.).

Zwar brachte Philipp Berger den SCW erneut in Front (56.), doch Nikolausdorf schlug erneut zurück. Manuel Timmerevers erzielte das 2:2 (60.). Zudem konnten sich die Gäste auf ihren Keeper Tobias Heyer verlassen.

Erst als Gerold Brümmer (73.) und Sven Woltermann (77.) Winkum 4:2 in Front gebracht hatten, lief es für die Hausherren besser. Nikolausdorf gab auf und fing sich noch zwei weitere Treffer durch Gerold Brümmer ein (88., 90.+1).

Tore: 1:0 Brümmer (16.), 1:1 Fleming (32.), 2:1 Berger (56.), 2:2 Timmerevers (60.), 3:2 Brümmer (73.), 4:2 Woltermann (77.), 5:2, 6:2 Brümmer (88., 90.+1).

Schiedsrichter: Stoyke (Elisabethfehn).

BV BührenSV Evenkamp 1:2 (1:1). Der BVB war zunächst die aktivere Mannschaft und erspielte sich einige Möglichkeiten. So erzielte Niklas Meyer die Führung für die Hausherren. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit fand der SVE in die Partie und schlug zurück. Dirk Guder sorgte für das schmeichelhafte Remis zur Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel war Bühren optisch überlegen, die Gäste hielten aber mit starkem Kampf dagegen. Doch Dirk Guder machte den Unterschied. Kurz vor Schluss erzielte er den Siegtreffer (88.). Die effektiven Evenkamper holten sich damit glücklich drei Punkte.

Tore: 1:0 Meyer (19.), 1:1, 1:2 Guder (43., 88.).

Schiedsrichter: Volk (Ganderkesee).

TuS Emstekerfeld II – FC Wachtum 3:1 (1:1). Emstekerfeld war einen Tick besser. Dennoch hielten die Gäste bis zur Pause noch ein glückliches Remis. Die Führung von Kai Bramlage (15.) hatte Mathias Esters zwanzig Minuten später egalisiert.

Der TuS hätte aber eigentlich führen müssen, hatte aber zweimal nur den Pfosten getroffen. Nach dem Seitenwechsel gestaltete Wachtum die Partie dank einer starken kämpferischen Vorstellung offen. Letztlich setzte sich aber doch die spielerische Überlegenheit des TuS durch. Andre Miller (65.) und Kai Bramlage (80.) machten den 3:1-Sieg perfekt.

Tore: 1:0 Bramlage (15.), 1:1 Esters (35.), 2:1 Müller (65.), 3:1 Bramlage (80.).

Schiedsrichter: Hohnhorst (Sevelten).

SV Höltinghausen II – SV Harkebrügge 1:4 (0:3). Die SVH-Reserve verschlief die erste halbe Stunde komplett. In dieser Zeit hatten Jens Hagen (10.) und Thorsten Claaßen (15., 22.) die Partie bereits entschieden. Zwar agierte Höltinghausen dann besser, die herausgespielten Chancen wurden aber allesamt kläglich vergeben.

Anstatt den Anschluss zu schaffen, fing sich die Heimelf einen weiteren Treffer. Der überragende Thorsten Claaßen machte mit seinem dritten Treffer alles klar (80.). Der SVH blieb zu lange ohne Durchschlagskraft und kam erst kurz vor dem Ende zum Ehrentreffer durch Peter Johannes (87.)

Tore: 0:1 Hagen (10.), 0:2, 0:3, 0:4 Claaßen, 1:4 Johannes (87.).

Schiedsrichter: Bostanci (Vechta).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.