• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Noch Luft nach oben für Garrel, Altenoythe und Emstekerfeld

24.12.2016

Garrel /Altenoythe /Emstekerfeld Im zweiten Teil des NWZ -Rückblicks auf das erste Halbjahr der Fußball-Bezirksligisten aus dem Landkreis Cloppenburg in dieser Saison geht es um den BV Garrel, den SV Altenoythe und den TuS Emstekerfeld.

BV Garrel

Garrels Trainer Marcel Wolff hat die Marschroute für die Rückserie bereits festgelegt: „Ziel in der Rückrunde wird sein, unsere guten Leistungen am Ende der Hinrunde zu bestätigen und während der Woche viel und gut zu trainieren.“ Den Saisonstart seiner Elf bezeichnet Wolff in der Rückschau als durchwachsen.

Sein Team werde auch im neuen Jahr in jedes Spiel wie in ein Endspiel gehen. „Alles gewinnen oder viel lernen, lautet die Herangehensweise. Dabei wollen wir der Mannschaft auch die Zeit geben, ohne unnötigen Druck, sich noch besser zu finden, da die Jungs ehrgeizig genug sind“, so Wolff, der mit seinem Team auf Platz sieben liegt.

Einer der Schwerpunkte von Wolff und seinem Co-Trainer Albert Ostendorf wird auch weiterhin das Heranführen von Nachwuchstalenten an den Herrenbereich sein. „Die A-Jugendlichen, die seit Monaten auch bei uns trainieren, sollen Spielpraxis im Herrenbereich sammeln, ohne sie unter der Belastung von zwei Spielen am Wochenende, dauerhaft zu belasten“, sagt Wolff. Derweil hat Thore Schlarmann den BVG verlassen. Er ist zum SV Petersdorf zurückgekehrt.

Für den BVG beginnt das Fußballjahr mit einer Doppelschicht. Am Sonntag, 19. Februar (14 Uhr), geht es zum SV Altenoythe, ehe am folgenden Mittwoch zu Hause um 19.30 Uhr die Partie gegen den SV Thüle nachgeholt wird.

SV Altenoythe

Die Hohefelder überwintern auf Rang neun. „Ich bin mit dem Auftreten der Truppe zufrieden. Aber es wäre mehr möglich gewesen, jedoch haben wir gegen Ende Punkte liegen gelassen“, sagt Altenoythes Spielertrainer Christian Hillje. Einer der Gewinner der Hinserie sei Christoph Blancke gewesen. Der Abwehrspieler habe sich sehr gut entwickelt, lobt Hillje den Sommerneuzugang vom SSV Jeddeloh II.

Große personelle Änderungen im Kader werde es laut dem 30-Jährigen wohl nicht geben. „Rafael Bastek kommt hinzu“, sagt Hillje, der schon seit Wochen intensives Einzeltraining absolviert, um nach seiner in der Hinrunde erlittenen Meniskusverletzung wieder fit wie ein Turnschuh zu werden.

Mit seinem Team wird er am Montag, 23. Januar, die Vorbereitung aufnehmen. Dabei hat Hillje auch einige Testspiele geplant. Unter anderem ist ein Spiel gegen die zweite Mannschaft von BW Lohne II vorgesehen. Mit dem Nachholspiel gegen den BV Garrel am 19. Februar um 14 Uhr beginnt für den SVA der Punktspielbetrieb 2017.

Tus Emstekerfeld

„Es ist noch Luft nach oben, denn die Qualität im Kader ist vorhanden“, sagt Emstekerfelds spielender Co-Trainer Volker Kliefoth, angesichts von Platz elf und 19 Punkten nach 17 Begegnungen. Mehr Punkte wären durchaus möglich gewesen, aber neben vielen verletzungsbedingten Ausfällen brachten auch individuelle Fehler und Undisziplinierheiten den TuS um eine größere Ausbeute. „Daraus müssen wir lernen“, meint Kliefoth. Er und Trainer Rainer Wiemann mussten in der Hinserie im Schnitt auf sieben, acht verletzte Spieler verzichten.

Im Kader gab es unterdessen bislang eine punktuelle Veränderung. Andreas Oer, 28-jähriger defensiver Mittelfeldspieler, der zuletzt für den HSC Hannover II aktiv war, verstärkt den TuS. Der Trainingsauftakt beim TuS für 2017 ist für den 31. Januar geplant. Mit Beginn der Vorbereitung steigen auch KIiefoth und Benjamin Winkler wieder ins Training ein, die ihre Verletzungen auskuriert haben.

Der TuS beginnt die Spielzeit im Jahr 2017 mit einer Auswärtspartie. Am Sonntag, 26. Februar, tritt das Team um 14 Uhr beim Nachbarn SV Emstek an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.