• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kanonen In Sedelsberg: Lautstark ins neue Jahr gestartet

02.01.2019

Nordkreis /Sedelsberg Im gesamten Nordkreis haben die Menschen lautstark das neue Jahr begrüßt. Der Himmel über Friesoythe, Bösel, Barßel und Saterland war um Mitternacht farbenfroh erleuchtet, und vielerorts wurde ausgelassen gefeiert.

Lautstark verabschiedeten auch die Mitglieder des Böllervereins Sedelsberg das alte Jahr: Erst im Frühjahr 2017 war der Verein aus der Taufe gehoben worden. Die elf Sedelsberger Böllerfreunde Dr. Heinrich Norrenbrock, Bernd Norrenbrock, Markus Norrenbrock, Franz Beermann, Ludger Osterwick, Bernd Knelangen, Timo Martinez, Hans Fortwengel, Andreas Thien, Josef Buschermöhle und Werner Buschermöhle trafen sich am Silvesternachmittag, um einen neuen Brauch in Sedelsberg zur Tradition werden zu lassen: Mit lautstarkem Donner und Getöse sorgten sie auf dem Sportgelände des FC Sedelsberg für das Ausböllern des alten Jahres.

Der jüngste Böllerverein im Saterland besitzt drei Böllerkanonen, darunter eine Böllerkanone vom Kaliber 105, die mit 500 Gramm Schießpulver und einer Vordämmung von 50 Gramm (einen Korken von 50 Gramm Gewicht) beladen wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Silvesternachmittag traten dann alle elf Vereinsmitglieder auf dem Gelände des FCS in maßgeschneiderter Uniform und jeder von ihnen mit einen Handböller an, mit denen sie neben ihrer großen Kanone, der Schiffskanone und den zwei weiteren Kanonen lautstark das Jahr 2018 ausklingen ließen.

Zudem gab es Glühwein für die Erwachsenen und warmen Kakao für die jüngeren Besucher. Die Besucherschar hielt sich noch in Grenzen; das soll sich aber ändern, soll das Ausböllern doch Tradition in Sedelsberg werden.

Den Besuchern bot sich ein Schauspiel, als sie die Böllerbuben beim gleichzeitigen Laden und Stopfen der Handböller, beim Spannen des Zündhebels und dem zielgenauen Abfeuern der langsamen Reihe im Zwei-Sekunden-Takt oder beim Abfeuern der schnellen Reihe im Ein-Sekunden-Takt aus sicherer Entfernung zuschauten. Dabei wird jeder Handgriff vom Kommandeur Dr. Heinrich Norrenbrock vorgegeben.

Nachdem dann die ersten drei Salute aus den großen Kanonen mit einem donnernden Getöse abgefeuert waren, folgten drei Salute mit den Handböllern – die langsame Reihe, die schnelle Reihe und der gleichzeitige Salut.

Entstanden ist der Böllerverein aus einer Bierlaune heraus. Ende April 2017 wurde im Beisein eines Notars der Böllerverein Sedelsberg e.V. gegründet und eine Vereinssatzung erarbeitet. „Wir lehnen uns dabei an unsere Nachbarn aus dem Saterland an und möchten wie auch diese Vereine Traditionen im Saterland bewahren und das Brauchtumsböllern in unserer Heimat ergänzen“, sagt Dr. Heinrich Norrenbrock.   Sehr ruhig ist der Jahreswechsel für die Friesoyther Polizeibeamten verlaufen, hieß es aus dem Polizeikommisssariat. Ein paar kleinere Streitigkeiten habe es zu schlichten gegeben. Um 4.50 Uhr kam es allerdings laut Polizei auf der Loruper Straße in Gehlenberg zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss. Ein 37-jähriger Autofahrer kam mit seinem Pkw alleinbeteiligt von der Straße ab. Der Wagen kam auf dem Dach liegend im Straßengraben zum Stillstand. Der alkoholisierte Fahrer wurde leichtverletzt ins Krankenhaus gebracht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Einen weiteren Unfall gab es in Elisabethfehn.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.