• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

St.-Johannes-Schützen: Norrenbrock leitet Jungschützen

15.01.2015

Markhausen Auf ein erfolgreiches Jahr konnte der Brudermeister der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Markhausen, Günter Willenborg, auf der Mitgliederversammlung zurückblicken. Neben verschiedenen schießsportlichen Erfolgen, von denen Schießmeister Josef Flatken berichtete, gab es Erfolge und zahlreiche Aktivitäten bei den Jungschützen zu verzeichnen.

Ein besonderer Höhepunkt des Jahres war die Ausrichtung der Diözesanjungschützentage am 24. und 25. Mai in Markhausen. „Die Veranstaltung ist super verlaufen“, so Günter Willenborg. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung bei der Planung und Ausrichtung.

Bei den turnusgemäß anstehenden Wahlen wurde der Vorstand im Amt bestätigt. Zur Wahl standen der stellvertretende Brudermeister Christoph Böhmann, Kassenwart Hermann Kuper und Adjutant Karsten Hespe. Aus dem erweiterten Vorstand verabschiedet wurden die beiden Jungschützenmeisterinnen Tanja Kuper und Marina Sander. Günter Willenborg bedankte sich bei ihnen für die erfolgreiche Arbeit in den vergangenen neun Jahren mit einem Blumenstrauß.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Jungschützenabteilung wird demnächst von Heiner Norrenbrock geleitet. Unterstützt wird er von Kerstin Müller und Johannes Bäker. Auch der stellvertretende Schießmeister Sven Boenicke stellte sein Amt zur Verfügung, da er vor Kurzem zum Diözesanschießmeister der Diözese Münster gewählt wurde. Als kleines Dankeschön wurde ihm ein Präsentkorb überreicht. Das Amt des stellvertretenden Schießmeisters wird zukünftig von Andreas Meyer ausgeübt. Beschlossen wurde, dass künftig alle zehn Jahre ein Kaiserschießen durchgeführt werden soll.

In 2015 stehen neben den normalen Schützenterminen eine Teilnahme am Jubiläumsschützenfest in Peheim sowie Fahrten zu den Diözesanjungschützentagen in Xanten, dem Europaschützenfest in Peine und den Bundesjungschützentagen in Bösel auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.