• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Unfall Bei Großenmeer
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Nachwuchs sehr stark vertreten

05.11.2019

Nutteln Sehr gute Schießergebnisse und eine vorbildliche Organisation haben den Ablauf eines Vergleichsschießens zwischen den Schützenvereinen Ambühren, Nutteln und Vahren gekennzeichnet. Während der zum 66. Mal ausgetragenen Veranstaltung, die auf der modernen Anlage im Nuttelner Schützen- und Dörphus stattfand, kämpften insgesamt 139 Schützendamen und Schützen um Pokal-ehren.

Erfreulich groß war die Beteiligung des Schützennachwuchses, der mit 43 Kindern und Jugendlichen an der Veranstaltung teilnahm. Die Nuttelner Jungschützen stellten 18 Teilnehmer, der Verein Ambühren war mit 16 Schützen der Jugendabteilung bei dem Schießen vertreten, und die St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Vahren, Stapelfeld und Umgebung war mit 9 Kindern und Jugendlichen nach Nutteln gekommen.

Mit insgesamt 1404 Ringen ging der Siegerpokal in der Mannschaftswertung an die Vertretung des Vereins „Gut Ziel“ Ambühren. An zweiter Stelle platzierte sich mit 1384 Zählern das Team der Vahrener Bruderschaft. Der gastgebende Verein platzierte sich mit 1365 Ringen an 3. Stelle.

Bester Einzelschütze war Christoph Mählmann, Ambühren, mit 98 Ringen. Auf den weiteren Plätzen folgten Roswitha Busken, Vahren (97), Florian Westerkamp, Ambühren (97), Wolfgang Busken, Vahren (96), Ingrid Abeln, Ambühren (95), Uwe Gerdes, Nutteln (95), Daniela Nelißen, Ambühren (95), Franz-Josef Bünnemeyer, Vahren (95) und Günter Frye, Ambühren (95).

Bei den Kindern und Jugendlichen, die zum 35. Mal zum jährlichen Vergleichsschießen antraten, setzte sich Vorjahressieger Nutteln erneut mit 820 Ringen an die Spitze der Erfolgstabelle vor dem Team aus Ambühren, das 802 Zähler für sich verbuchte, und dem Vahrener Schützennachwuchs, der 732 Ringe erzielte. Bester Gesamtschütze war Kirsten Toenies, Vahren, mit dem „Traumergebnis“ von 99 Ringen vor Luis Bödiker, Nutteln, der 97 Ringe erzielte, und Lena Bührmann, Vahren, die 96 Ringe erreichte. Beste Schützen von den einzelnen Vereinen waren Frauke Schmidt, Ambühren (96 Ringe), Sophie Moorkamp, Nutteln (95) und Senja Behnken, Vahren (93).

Bei der Siegerehrung hob der Präsident des Nuttelner Vereins, Ludger Tabeling, die engen freundschaftlichen Beziehungen zwischen den drei am Vergleichsschießen beteiligten Vereine hervor und lobte das Engagement der Verantwortlichen, die durch eine tolle Arbeit einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung ermöglicht hätten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.