• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Dorfpokalturnier: Oltmanns Söhne auf dem Platz eine Einheit

18.07.2017

Bösel „Oltmanns Söhne“ sind die Sieger des Dorfpokalturniers in Bösel. Der SV Bösel hatte zu dieser traditionellen Veranstaltung eingeladen, mit der traditionell das Böseler Bürgerschützenfest eingeläutet wird. Neun Mannschaften kämpften um den begehrten Pokal. „Leider wird die Zahl der teilnehmenden Mannschaften immer weniger“, sagte Vorsitzender Gerd Stratmann. Er appellierte an alle Vereine und Gruppen, damit es im nächsten Jahr wieder besser werde.

Bei diesem Fußball-Kleinfeldturnier wurde die Abseits- und Rückpassregel aufgehoben. Es gibt keinen Einwurf, der Ball wird eingerollt. Eine Mannschaft besteht aus fünf Feldspielern und einem Torwart. Es durfte beliebig oft ein- und ausgewechselt werden. Die Spielzeit betrug zehn Minuten in der Vorrunde, danach zwölf Minuten. Tore von Frauen zählten doppelt. Gespielt wurde in der Vorrunde in Gruppen. Ab dem Viertelfinale ging es im K.O.-System weiter.

Als Schiedsrichter standen Günter Schulte und Rainer Oltmann (beide Bösel) und Dietmar Koopmeiners (Garrel) zur Verfügung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Vorrunde kristallisierten sich die Favoriten heraus. Im Viertelfinale gab es dann folgende Begegnungen: II. Kompanie gegen AVG 1:3 nach Neunmeterschießen, Ajax Grottenkick gegen TSV Vorwärts Schluck 0:3, Equipe Tricolore gegen Oltmanns Söhne 0:2, Feucht Froh Osterloh gegen die Omi-Runde 3:2. Mit letzterer Mannschaft schied der Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr bereits früh aus dem Turnier aus.

Im Halbfinale gewannen Oltmanns Söhne gegen AVG mit 1:0 sowie Feucht Froh Osterloh mit 2:0 gegen den TSV Vorwärts Schluck.

Beim Spiel um den dritten Platz setzte sich der TSV Vorwärts Schluck mit 2:0 gegen die AVG durch. Mit 1:0 gegen das Team Feucht Froh Osterloh gewannen die Oltmanns Söhne das Finale.

Anschließend war in der „dritten“ Halbzeit gemütliches Beisammensein angesagt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.