• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Opilski bewahrt im Keller Ruhe

27.05.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Fußball-Kreisliga-Saison biegt auf die Zielgerade. Während mit dem SV Höltinghausen der Meister bereits feststeht, geht es im Tabellenkeller drunter und drüber. Sechs Mannschaften kämpfen noch gegen den Abstieg. An diesem Wochenende treffen mit dem SV Thüle und dem SV Cappeln zwei dieser Teams aufeinander.

Hansa Friesoythe II - VfL Löningen. Hansas Reserve belegt in der Rückrundentabelle mit gerade einmal 13 Punkten den vorletzten Platz. Friesoythes Trainer Raphael Opilski weiß, wie es soweit kommen konnte: „Da kam einiges zusammen. Wir hatten Pech und haben viel zu viele Gegentore nach Standards bekommen.“ Das war auch im letzten Spiel gegen den SV Höltinghausen (2:3) der Fall. „Alle drei Gegentore waren die Folge von Standardsituationen. Nur deshalb haben wir verloren“, sagt Opilski.

In den wenigen verbleibenden Spielen kann sich die Opilski-Elf keine Niederlagen mehr erlauben, droht ihr doch der Gang in die Kreisklasse. „Wir dürfen jetzt nicht hektisch werden, dann werden wir es auch schaffen, die Klasse zu halten“, sagt Opilski (Sonntag, 15 Uhr).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SC Winkum - SV Höltinghausen. Winkums Fußballobmann Stephan Bego-Ghina arbeitet vor dem Heimspiel gegen den SV Höltinghausen mit Hochdruck daran, einen neuen Trainer zu finden. „Es sieht ganz gut aus“, sagt Bego-Ghina, will aber noch keinen Namen nennen. „Noch ist nichts spruchreif.“ (Sonntag, 15 Uhr).

FC Lastrup - SC Sternbusch. Der FCL ist mit seinen 37 Punkten im Abstiegskampf noch nicht auf der sicheren Seite. Derweil will der SC Sternbusch mit einem Sieg den zweiten Platz befestigen (Freitag, 19.30 Uhr).

  Die Mannschaft des FC Lastrup spendiert nach dem Spiel Freibier für ihre Anhänger.

SV Thüle - SV Cappeln. Kellerduell im Stadion an der Kirchstraße 26: Die Thüler sind Viertletzter. Die Gäste reisen als Zehnter an. Im Falle eines Sieges hätten die Cappelner die Klasse gesichert (Sonnabend, 16 Uhr).

BW Ramsloh - SV Bevern. Die Ramsloher könnten im Falle eines Heimerfolgs auf Platz fünf landen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Ausrutscher des BV Garrel in Essen (Sonntag, 15 Uhr).

SV Strücklingen - SV Bethen. Der SVS ist abstiegsgefährdet. Die Bether können dagegen als Dritter befreit aufspielen (Sonntag, 15 Uhr).

BV Essen - BV Garrel. Der BVE kassierte in der Rückrunde bereits sechs Niederlagen. Die Garreler verließen nur dreimal als Verlierer den Platz (Sonntag, 15 Uhr).

FC Sedelsberg - Viktoria Elisabethfehn. Die Viktoria hat in der Fremde noch kein Spiel gewonnen. Die Bilanz: 14 Niederlagen und 57 Gegentore (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.