• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

a-junioren-fußball: Ostendorf-Elf bestraft Emsteks Schlafmützigkeit

30.03.2010

KREIS CLOPPENBURG Klare Angelegenheit für Neldner-Elf: Die A-Junioren-Fußballer Hansa Friesoythes haben am Wochenende Bezirksoberliga-Konkurrent SV Wilhelmshaven auf eigenem Platz mit 4:1 (0:0) besiegt.

Niedersachsenliga: BV Cloppenburg - Eintracht Braunschweig II 0:0. In einem kampfbetonten Spiel setzten die Cloppenburger erst einmal alles daran, nicht in Rückstand zu geraten. So hatten die Braunschweiger – die von 50 Fans lautstark unterstützt wurden – zwar mehr vom Spiel, aber hochkarätige Chancen konnten sie sich gegen die defensivstarken Cloppenburger nicht herausspielen.

Cloppenburgs Trainer Jörg Roth war zufrieden. „Meine Jungs haben ein gutes Spiel gemacht. Mit ein bisschen Glück hätten wir in der zweiten Halbzeit noch den Siegtreffer schießen können.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Cloppenburg: John - Knuth (55. Engelmann), Schrand, Krogmann, Thale, Nematov, Richter, Kohls, Olliges, Ostendorf, Fritz (75. Abornik).

Bezirksoberliga: Hansa Friesoythe - SV Wilhelmshaven 4:1 (0:0). Die Friesoyther drückten von Beginn an aufs Gaspedal. Das einzige Manko der Hausherren war die Chancenverwertung. So vergaben Jan Eickoff (17.), Pascal Looschen (24.), und Ado Becovic (26.) leichtfertig beste Möglichkeiten.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Friesoyther tonangebend. Und das sollte sich auszahlen: Der eingewechselte Konrad Höfling markierte nach starker Vorarbeit von Thomas Steenken das 1:0 (53.). Fünf Minuten später erhöhte Vitali Kashtan auf 2:0.

Damit nicht genug: Nick Weifen traf in der 70. Minute zum 3:0. Hansas vierter Treffer ging auf das Konto von Wilhelmshavens Torwart (80.). Zwei Minuten vor Spielende verkürzten die Gäste auf 1:4.

Hansa Friesoythe: Greten - Kessing, Claasen, Böhmann, Griep, Becovic (70. Oltmann), Steenken, Eickoff (30. Höfling/80. Lauth), Kashtan, Looschen, Weifen.

Bezirksliga IV: JSG Wallenhorst - SG Langförden/Bühren 2:1 (1:1). Die Gäste mussten bereits vor dem Anpfiff den ersten Rückschlag hinnehmen: Die Wallenhorster hatten die Partie kurzerhand auf ihren Aschenplatz verlegt, obwohl zwei Rasenplätze zur Verfügung standen. SG-Trainer Benjamin Bäker zeigte kein Verständnis für diese Entscheidung. „Die beiden Rasenplätze waren in einem astreinen Zustand. Dennoch wurde auf Asche gespielt. Dabei hatte keiner von uns passendes Schuhwerk dabei“, sagte er und ärgerte sich.

Wallenhorsts Plan schien zunächst aufzugehen: Brüwer erzielte aus einem Strafraumgewühl heraus das 1:0 für die Gastgeber (28.). Doch der Rückstand warf die Bäker-Elf nicht um: Eine Viertelstunde später glich Matthias Witte aus (43.).

Nach dem Seitenwechsel erarbeitete sich die Spielgemeinschaft Chancen im Minutentakt. Aber sie ließ die nötige Entschlossenheit im Abschluss vermissen. Das sollte sich rächen. Wallenhorsts Brüwer erzielte nach einem Fehler von Rico Gomes den 2:1-Siegtreffer (86.).

Trotz der Platz war SG-Coach Bäker zufrieden. „Die Mannschaft ist intakt und hat Ehrgeiz und spielerische Klasse.“ In den kommenden Wochen werde man daran arbeiten, die individuellen Fehler abzustellen.

Tore: 1:0 Brüwer (28.), 1:1 Witte (43.), 2:1 Brüwer (86.).

Bezirksliga II: SV Emstek - SG Bethen/Garrel 3:5 (2:4). Die Emsteker verschliefen die erste halbe Stunde. Das nutzte die Ostendorf-Elf eiskalt aus. Die SG Bethen/Garrel zog dank der Treffer von Ali Basgürboga (6.), Robert Wilken (25.) und Christian Tönnies (28.) auf 3:0 davon.

Doch mit zunehmender Spieldauer schlichen sich Unkonzentriertheiten ins Spiel der SG ein. Henrik Themann brachte Emstek mit einem Doppelpack (42., 44.) auf 2:3 heran. Kurz vor der Pause schlug Bethen/Garrel zurück: Timo Lübbe drückte den Ball zum 4:2 über die Linie (45.).

Auch in der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer eine abwechslungsreiche Begegnung. Emsteks Sebastian Sander schoss in der 58. Minute das 3:4. Im Anschluss bot sich Stefan Bültermann gleich zweimal die Chance zum Ausgleich. Doch er scheiterte jeweils freistehend am SG-Keeper. In der 71. Minute machte Ali Basgürboga für die Gäste alles klar.

Tore: 0:1 Basgürboga (6.), 0:2 Wilken (25.), 0:3 Tönnies (28.), 1:3, 2:3 Themann (42., 44.), 2:4 Lübbe (45.), 3:4 Sander (58.), 3:5 Basgürboga (71.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.