• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
37-Jähriger findet Sprengsatz in Wohnung
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Großeinsatz In Friesoythe
37-Jähriger findet Sprengsatz in Wohnung

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Altenoyther erleiden in Osterfeine ersten Rückschlag

12.08.2019

Osterfeine /Altenoythe Der Fußball-Bezirksligist SV Altenoythe hat in dieser laufenden Serie seinen ersten Rückschlag einstecken müssen. Die Thölking-Elf verlor am Sonntag ihr Spiel bei SW Osterfeine 0:1 (0:1). Eine unnötige Niederlage, meinte Altenoythes Betreuer Thomas Wiesner nach Spielende. Zumal sein Team in den ersten 20 Minuten den Grundstein hätte legen können für etwas Zählbares. Zuerst besaß Artur Lazowski die Chance, den SVA in Führung zu bringen. Sein Kopfball flog aber über das Tor (7.). Sechs Minuten später zappelte zwar der Ball im Netz des SWO-Tores, Maik Nirwing hatte nach Flanke von Kevin Grammel getroffen, aber der Schiedsrichter hatte auf Abseits entschieden. In der 25. Minute hieß es plötzlich 1:0 für SW Osterfeine. Jan Schomaker hatte aus spitzem Winkel getroffen. Im Anschluss besaßen die Gäste vor der Pause noch eine Möglichkeit durch Lazowski, dessen Schuss am Tor vorbeistrich (30.).

Auch in der zweiten Halbzeiten erspielten sich die Gäste die eine oder andere Chance. So vergab Arkadiusz Wojcik die Chance zum Ausgleich (59.). Fünf Minuten später stand auch Lazowski mit der Glücksgöttin Fortuna auf Kriegsfuß. Sein Freistoßhammer aus 40 Metern klatschte „nur“ gegen die Latte. In der Nachspielzeit forderten die Altenoyther nach einem Duell zwischen Lazowski und Osterfeines Torhüter Mathis Freese einen Elfmeter. Aber der Schiedsrichter zeigte nicht auf den Punkt. „Für mich war es ein glasklarer Elfmeter“, so Wiesner. Dank mobiler Flutlichtmasten steht indes dem SVA und seinen Fans laut Wiesner im Drittrundenmatch des Bezirkspokals wohl am 28. August gegen BW Bümmerstede ein Heimspiel auf dem Hauptplatz unter Flutlicht bevor. Los geht es um 19.30 Uhr.

Tor: 1:0 Schomaker (25.).

SV Altenoythe: Wittstruck - Wisiorek, Tholen, Marc Brünemeyer, Patryk Cuper, Stefan Brünemeyer, Wojcik, Grammel (77. von Handorf), Banemann (61. Baumeister), Lazowski, Nirwing.

Sr.: Philip Holzenkämpfer (TSV Wallenhorst).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.