• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SCHWIMMEN: Osterkamp macht Gegner nass

23.10.2008

BARßEL /OSNABRüCK Barßeler Schwimmer sorgt für kleine Medaillenflut im Kurzbahnbecken: Mark Osterkamp hat sich bei der Landes-Kurzbahn-Meisterschaft in Osnabrück gleich dreimal einen Podiumsplatz erkämpft. Das Nachwuchstalent, das für die SG Weser-Ems Oldenburg startet, wurde einmal Zweiter und zweimal Dritter. Marks Schwester Tina Osterkamp schwamm für den SV Hellas Apen-Barßel mehrere gute Platzierungen heraus.

Mark Osterkamp holte nicht nur drei Medaillen. Über 50-Meter-Brust schwamm er auch noch persönliche Bestzeit: In 0:31,49 Minuten schlug er als Zweiter an.

Auch über die 100-Meter-Brust zeigte der Barßeler Teenager sein großes Talent. Er legte die Strecke in 1:08,50 Minuten zurück und konnte sich als Dritter anschließend schon wieder auf den Weg in Richtung Podium machen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass Osterkamp das Brustschwimmen liegt, merkte auch der letzte Zuschauer, als er sich über die 200-Meter-Distanz die dritte Medaille sicherte. In 2:31,79 Minuten belegte er noch einmal Platz drei.

Mark konnte allerdings nicht nur im Brustschwimmen etliche Konkurrenten nass machen. Der Barßeler schlug in der offenen Wertung über 400-m-Lagen in 4:55,49 Minuten als Sechster an. Über die 100-m-Lagen wurde er in 1:02,73 Minuten Fünfter. Die 200-m-Lagen-Distanz brachte er in 2:14,52 Minuten hinter sich. Als Vierter verpasste er knapp seine vierte Medaille.

Noch einmal so richtig ins Zeug legen musste er sich dann als Mitglied der 4 x 50-m-Freistilstaffel der SG Weser/Ems. Zusammen mit Eike Meints, Tammo Schröder und Jan David Schepers schrammte er in 1:40,48 Minuten erneut knapp an einer weiteren Podiums-Platzierung vorbei – die Staffel belegte Platz vier.

Tina Osterkamp, Jahrgang 1996, hatte sich gleich für fünf Rennen qualifiziert. In ihrer Lieblings-Disziplin, dem Rückenschwimmen, schwamm sie über die 100-Meter dann auch gleich neue persönliche Bestzeit. In 1:17,44 Minuten sicherte sie sich Platz fünf. Fünfte wurde sie dann auch über die 200-m-Rücken. In 2:45,75 Minuten schwamm sie auch über die doppelt so lange Distanz neue persönliche Bestzeit. Dass die Barßelerin nicht gerade einen schlechten Tag erwischt hatte, war nach den 50-m-Rücken dann auch dem letzten Zuschauer klar. Die Kurzstrecke legte sie in der neuen persönlichen Bestzeit von 0:36,52 Minuten zurück. Die Zeit brachte ihr Platz sechs ein.

Am letzten Wettkampftag standen für das junge Schwimmtalent noch die 200-m-Lagen und die 200-Meter-Freistil an. In 2:48,85 Minuten sicherte sie sich im Lagen-Rennen Platz sechs. Mit ihrer Zeit im Freistil-Rennen, das sie als Zehnte beendete, war sie zwar nicht zufrieden – die Zeit von 2:29,00 Minuten bedeutete aber immerhin die vierte neue persönliche Bestzeit.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.