• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Paul Kosenkow trifft dreifach

21.09.2015

Emstek Wohl dem, der einen regionalliga-erfahrenen Torjäger in seinen Reihen hat. Das dachten sich wohl auch mit Wehmut die Anhänger des SV Emstek nach der 1:3 (0:2)-Heimniederlage gegen Falke Steinfeld.

Denn der ehemalige Stürmer des BV Cloppenburg Paul Kosenkow treibt nun in der Fußball-Bezirksliga aus Sicht der heimischen Mannschaften sein Unwesen und schraubte seine Bilanz auf nunmehr acht Saisontreffer.

Der SV Emstek begann, gestärkt durch das 0:0 in Barßel, stabil und besaß nach 25 Minuten die Chance zur Führung. Niklas Südbeck nahm eine Ablage von Arthur Stockmann auf, donnerte den Ball aber nur an den Pfosten. Was wäre, wenn dies die Führung gewesen und nicht drei Minuten später Kosenkow gezeigt hätte, wie es besser geht? Nach schnellem Passspiel des Tabellenführers landete der Ball beim Torjäger, der aus einem Gewühl heraus eiskalt vollstreckte (28.). Der Schock über das 0:1 war beim Gastgeber noch nicht verdaut, da stand es 2:0 für die Gäste. Torhüter Björn Klausing und Abwehrchef Marcus Kunisch rasselten zusammen, der Ball war frei, und Kosenkow nahm das Geschenk an (31.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Glück konnte Klausing nach kurzer Behandlungspause weiterspielen, doch fortan hatte auch er nicht mehr so richtig Spaß am Spiel. Zu überlegen und zu souverän trumpfte der Titelfavorit auf. Vor allem Neuzugang Ekone Koffi Djossou sorgte für Ideen und damit für viel Unruhe beim SV Emstek. Ihn konnte der Gastgeber nie richtig stoppen.

Aber nach dem Seitenwechsel keimte noch einmal Hoffnung auf. Nach einem Eckball konnte Raphael Wedemeyer einen Abpraller zum 1:2-Anschluss nutzten (47.). Doch der Tabellenführer war gefestigt und clever genug, das Zepter des Handelns nicht aus der Hand zu geben. Emstek mühte sich, doch die Gäste hatten schließlich Kosenkow. Und in der 67. Minute beendete er mit dem 3:1 letzte Zweifel am Gästesieg.

Tore: 0:1, 0:2 Kosenkow (28., 31.), 1:2 Wedemeyer (47.), 1:3 Kosenkow (67.).

SV Emstek: Klausing - Winkler (78. Michel Bornhorst), J. Pleye, Kunisch, St. Niemann, Wedemeyer, Berndmeyer (72. Büssing), Stockmann (72. Moritz Bornhorst), Middendorf, L. Pleye, Südbeck.

Schiedsrichter: Felix Otten (Wardenburg).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.