• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
A28 nach Unfall bei Westerstede gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 43 Minuten.

In Fahrtrichtung Leer
A28 nach Unfall bei Westerstede gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Peheimer Abwehr-Beton zerbröselt in Schlussminuten

20.09.2010

EMSTEKERFELD Nach Sieg gegen Spitzenreiter auch Tabellenletzten besiegt: Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Emstekerfeld haben eine Woche nach ihrem Erfolg gegen RW Damme auch den SV Peheim bezwungen. Das Team von Trainer Paul Jaschke gewann am Sonnabend vor eigenem Publikum mit 4:0 (0:0). „Peheim hat hinten drin gestanden und uns das Leben schwergemacht“, sagte Jaschke. „Wir haben zwar nicht gut gespielt, aber die nötige Geduld aufgebracht. Unser Sieg ist dann allerdings etwas zu hoch ausgefallen.“

Die angeschlagenen Peheimer, die ohne Spielertrainer Dirk Loyko und Andreas Cordes antreten mussten, setzten von Beginn an auf eine Mauer-Taktik. Und an der Gäste-mauer bissen sich die Emstekerfelder lange Zeit die Zähne aus. „Das haben die Peheimer schon gut gemacht. Die werden sicher nicht oft vier Gegentore kassieren“, sagte Jaschke.

Allerdings war er sich nach dem Treffer zum 1:0 auch „sicher, dass da nichts mehr anbrennt“. Stefan Backhaus hatte die Gastgeber in den Anfangsminuten der zweiten Hälfte per Kopf in Führung gebracht (52.). Das erlösende 2:0 wollte aber einfach nicht fallen.

So hätten die Peheimer fast doch noch ausgeglichen. In der 80. Minute unterschätzte die Emstekerfelder Abwehr einen langen Ball der Gäste. Der trumpfte einmal auf, und Mario Olliges war zur Stelle. Allerdings wurde er noch von Christian Seidel gestört, so dass sein Schuss das Gastgeber-Gehäuse verfehlte.

Damit war das Schicksal der Gäste besiegelt. In den letzten Minuten zerbröselte der Peheimer Abwehr-Beton, und die Emstekerfelder machten alles klar. Backhaus brach in der 83. Minute durch und lief auf Torwart Reinhard Wernke zu. Im letzten Moment spielte er zum mitgelaufenen Dennis Witt rüber, der nur noch einzuschieben brauchte. Fünf Minuten später zog Tugrul Sahin aus 20 Metern Torentfernung ab. Sein Schuss wurde noch abgefälscht, so dass Wernke erneut keine Abwehrchance hatte. Zwei Minuten später sorgte Backhaus mit seinem zweiten Treffer für den 4:0-Endstand.

Tore: 1:0 Backhaus (52.), 2:0 Witt (83.), 3:0 Sahin (88.), 4:0 Backhaus (90.).

TuS Emstekerfeld: Schümann - Sahin, Seidel, Kaiser, Alfers (60. Bal), Darilmaz, T. Kliefoth, Mieck (60. Kellermann), Witt (84. Nöh), Backhaus, Thale.

SVP: Wernke - K. Bregen, Timme, Kreutzmann, Timmen, Thien, Michael Schrapper, Markus Schrapper (46. Einhaus), Hackstette, Timpker, Olliges.

Schiedsrichter: Daniel Bojer.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.