• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Letzter Spieltag: Peheimer Fußballer bleiben Bezirksliga erhalten

11.06.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Peheimer Fußballer spielen auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga. Da Konkurrent SV Molbergen gegen den TuS Emstekerfeld verloren hatte, hatte das 30 Minuten verspätet angepfiffene Spiel des Teams von Trainer Dirk Loyko in Lüsche (4:3) an Bedeutung verloren. Der Schiedsrichter hatte im Stau gestanden. Derweil musste sich der BV Cloppenburg II auswärts Grün Weiß Mühlen 0:3 geschlagen geben. Der SV Altenoythe verlor mit 0:1 in Holdorf.

SV Holdorf - SV Altenoythe 1:0 (0:0). Die zusammengewürfelte Hohefelder Mannschaft spielte gut mit. Dennoch ging der Sieg der Hausherren letztlich in Ordnung. Unglücklich für die Gäste war, dass der Gegentreffer in der Schlussphase fiel. Matthias Kümmel machte das Tor des Tages (81.).

Tore: 1:0 Kümmel (81.).

SV Altenoythe: Wittstruck – R. Bastek, Flatken (69. M. Bastek), Diekmann, M. Brünemeyer, Müller, S. Brünemeyer, Bley, M. Banemann, Fuhler (76. Bury), Wieborg (46. B. Banemann).

GW Mühlen - BV Cloppenburg II 3:0 (1:0). Die Cloppenburger waren zwar einen Großteil der Spielzeit feldüberlegen, allerdings versäumten sie es, aus ihren Chancen Tore zu machen.

Die Gastgeber präsentierten sich dagegen effizient und eiskalt vorm Tor. So brachte Florian Olberding die Grün-Weißen in der zehnten Minute in Führung. Jan-Bernd Middendorf erhöhte in der 66. Minute. Neun Minuten später zerstörte Olberding auch die letzten BVC-Hoffnungen, zumindest noch einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können.„Ein Unentschieden wäre schon gerecht gewesen“, meinte Cloppenburgs Coach Til Bettenstaedt.

Tore: 1:0 Olberding (10.), 2:0 Middendorf (66.), 3:0 Olberding (75.).

BV Cloppenburg II: Wegmann - Große Kohorst, Oer, Maslov (52. Beifuß), Stöver, Stoimenou, Lübbe, Rutz, Thien, Peczi, Bock.

Schiedsrichter: Potiyenko (Hude).

RW Visbek - SV Emstek 2:6 (1:5). Immer wieder hatte SVE-Coach Torsten Meyer betont, dass er unbedingt den siebten Tabellenplatz halten will, obwohl er in der Schlussphase zahlreiche Spieler für das zweite Team abstellen musste.

Und die Emsteker haben es tatsächlich geschafft. Nach Toren von Dennis Vaske (28., 29., 34.), Sebastian Sander (35.) und Konstantin Dietz (38.) stand schon zur Pause fest, dass sie Platz sieben nicht mehr räumen würden. Daran hatte auch Christian Marischens Treffer zum 1:5 (45.) nichts ändern können. Nach der Pause erhöhte Sander sogar noch (85.), aber Philipp Schwermer stellte den alten Abstand wieder her.

SV Emstek: Klausing - Punte, Harmuth, Feldhaus, Wesselmann, Schnaase, Dietz (76. Lamping), Niemann, Sander, Baumann (67. Lampe), Vaske.

Schiedsrichter: Bakenhus (Wardenburg).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.