• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Petersdorfer punkten dreifach im Saterland-Stadion

17.10.2016

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga hat der SV Harkebrügge eine erneute Niederlage kassiert. Die Harkebrügger verloren am Samstag in Lastrup 1:3 (0:2). Unterdessen feierte der SV Bethen mit dem 3:1-Erfolg in Sevelten seinen ersten Saisonsieg.

FC Lastrup - SV Harkebrügge 3:1 (2:0). Die Harkebrügger waren, auch ohne ihren Torjäger Piotr Dziuba, für Lastrup der erwartet starke Gegner. Der FC Lastrup machte die Räume aber gut eng, spielte clever und sorgte für Tore. Jan Thölke (21.) und Felix Jakoby (24.) trafen zur 2:0-Pausenführung. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste, Dustin Villwock hatte getroffen (68.), wurde es noch einmal spannend. Aber der FCL behielt die Nerven, und machte dank Thölkes zweitem Treffer den Sack zu (80.).

Tore: 1:0 Thölke (21.), 2:0 Jakoby (24.), 2:1 Villwock (68.), 3:1 Thölke (80.).

Sr.: Abeln (Strücklingen); Sr.-A.: Buß, Wenner.

SV Strücklingen - SV Peheim 0:4 (0:1). Die ersten 20 Minuten verliefen ausgeglichen. Schon in der sechsten Minute hatte Lars Niehaus vom SVS die Chance zur Führung. Sein Versuch landete aber an der Latte. Ab der 20. Minute übernahm der SV Peheim das Ruder. Somit ging auch Peheims Führungstor von Michael Schrapper in Ordnung (32.). Nach Wiederanpfiff war zunächst der SVS am Drücker. Andre Sick verpasste dabei die Möglichkeit zum Ausgleich (64.). Im Gegenzug drückten die Gäste in Person von Markus Schrapper den Ball ein zweites Mal über die Linie (65.). Im Anschluss legten Andreas Cordes (67., Foulelfmeter) und Tobias Bruns nach (88.).

Tore: 0:1 Michael Schrapper (32.), 0:2 Markus Schrapper (65.), 0:3 Cordes (67., Foulelfmeter), 0:4 Bruns (88.).

Sr.: Quandt (Falkenberg); Sr.-A.: Janßen, Akus.

BV Essen II - SV Cappeln 2:2 (1:0). Es lief ganz gut an für Essen, das zur Pause viel höher hätte führen müssen. Doch es haperte an der Chancenverwertung. Die einzige Ausnahme bildete die 31. Spielminute, als Florian Engelberg traf.

Das 2:0 durch Julian Kochanowski (55.) schien so etwas wie eine Entscheidung zu sein. Doch es kam anders. Zuerst vergab Kochanowski die Chance zum dritten Essener Treffer (73.). Er scheiterte am Cappelner Torhüter. Dann glich der Gast innerhalb von 180 Sekunden aus. Nils Klövekorn (80.) und Linus Funke (83.) hießen die Torschützen.

Tore: 1:0 Engelberg (31.), 2:0 Kochanowski (55.), 2:1 Klövekorn (80.), 2:2 Funke (83.).

Sr.: Gelhaus (Goldenstedt); Sr.-A.: Laurel Ashiagbor, Armel Ashiagbor.

SV Nikolausdorf - SC Sternbusch 0:0. Die ausgeglichene erste Halbzeit war gerade 25 Minuten alt, als der Nikolausdorfer Niklas Heuermann gegen einen Sternbuscher die Notbremse zog. Folgerichtig kassierte er dafür die rote Karte. Auch in der zweiten Halbzeit gab es kaum Torchancen zu sehen. Erneut hatten sich beide Teams neutralisiert. In der 84. Minute war Nikolausdorfs Topstürmer Christian Timmerevers seinen Bewachern entwischt, jedoch traf er nur den Pfosten.

Tore: Fehlanzeige.

Sr.: Biermann (Essen); Sr.-A.: Gravenhorst, Wenner.

SV Bösel - SV Molbergen 0:3 (0:1). In den ersten 20 Minuten konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil erspielen. Die Böseler gerieten erst aus dem Tritt, als sie ihren ersten Gegentreffer hinnehmen mussten. Matthias Abornik hatte einen Foulelfmeter verwandelt (27.). Die Gäste waren nun feldüberlegen, aber zwingende Chancen erspielten sie sich nicht. Fünf Minuten vor dem Pausentee bekamen die Böseler einen Foulelfmeter zugesprochen. Schütze Tim Runden scheiterte allerdings am Molberger Torhüter. In der zweiten Halbzeit bestimmte der SV Molbergen das Spiel. Die Hausherren leisteten sich dagegen zu viele Abspielfehler. Zwei Tore von Molbergens Johannes Bruns (62., 75.) besiegelten Bösels 0:3-Heimniederlage.

Tore: 0:1 Matthias Abornik (27., Foulelfmeter), 0:2, 0:3 Bruns (62., 75.).

Sr.: Eickelmann (Elisabethfehn); Sr.-A.: Jüdiges, Brünemeyer.

BW Ramsloh - SV Petersdorf 1:2 (0:1). Die Anfangsviertelstunde ging klar an die Gäste, weil die Hausherren vor dem Gegner zu viel Respekt zeigten. Erst nach dem Gegentor von Mathias Bastek (13.) agierten die Saterländer offensiver. Dabei ließen sie sogar zwei dicke Möglichkeiten ungenutzt.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offenes Spiel. Nach einer Stunde erhöhte Bastek auf 2:0 für die Gäste. Doch die Ramsloher kamen zurück ins Spiel, nachdem sich der Petersdorfer Spielertrainer Waldemar Kowalczyk die gelb-rote Karte eingehandelt hatte (68.). Eine Minute zuvor war Ramsloh durch Daniel Niemann der Anschlusstreffer gelungen.

In Überzahl übten die Ramsloher viel Druck aus. Ein Remis war greifbar. Zumal Burak Odabasi in der 88. Minute die Chance zum Ausgleich hatte. Aber seinen Versuch entschärfte der Petersdorfer Torhüter Kevin Gründing mit einer spektakulären Parade.

Tore: 0:1, 0:2 Bastek (13., 60.), 1:2 Niemann (67.).

Sr.: Schirmer (Bevern); Sr.-A.: Hülskamp, Kessen.

SF Sevelten - SV Bethen 1:3 (0:1). Die erste Chance der Partie hatten die Sportfreunde. Aber Alexander Bock brachte den Ball aus einem Meter nicht im leeren Tor unter. In der 26. Minute lief es auch für die Bether alles andere als glatt. Timo Lübbe konnte Seveltens Torhüter Jonas Wienholt vom Elfmeterpunkt aus nicht bezwingen. Dennoch schaffte Bethen die Pausenführung, als Torben Klüsener einnetzte (40.).

In der zweiten Halbzeit ließen die Sevelter den letzten Biss vermissen. Bethen zeigte mehr Siegeswillen und zog dank der Treffer von Alexander Lindt (54.) und Adzija Taci (67.) auf drei Tore davon. Auch nach dem 1:3-Anschlusstreffer durch Patrick Peci (69., Foulelfmeter) fand bei Sevelten kein echtes Aufbäumen mehr statt.

Tore: 0:1 Klüsener (40.), 0:2 Lindt (54.), 0:3 Taci (67.), 1:3 Peci (69., Foulelfmeter).

Sr.: Coskun (Strücklingen); Sr.-A.: Buß, Schmidt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.