• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Pflichtaufgabe möglichst effizient lösen

30.08.2013

Cloppenburg /Dresden Wenn am Sonntag um 11 Uhr Frauenfußball-Bundesligist BV Cloppenburg in der ersten Runde im DFB-Pokal bei Fortuna Dresden Rähnitz im Heinz-Steyer-Stadion antritt, ist die Rolle des Favoriten klar vergeben. „Ich möchte unseren Gastgeber aus der Regionalliga nicht abwerten, aber diese Partie gehört eigentlich noch in unser Vorbereitungsprogramm auf den Bundesligastart am 8. September bei der SG Essen-Schönebeck“, sagt Trainerin Tanja Schulte.

Deshalb wird sie Mandy Islacker noch schonen. Annabel Jäger, Kapitänin der U-19-Nationalmannschaft, die bei der EM in Wales im Halbfinale unglücklich mit 1:2 an Frankreich scheiterte, aber die Qualifikation für die U-20-WM 2014 in Kanada schaffte, darf sich ein paar Tage in ihrer Heimat Gütersloh erholen. Auch Dagmara Grad, gerade erst wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, und Aferdita Kameraj die noch Knieprobleme plagen, fehlen, so dass der BVC nicht mit seinem absolut besten Kader am Sonnabend um 8 Uhr in Richtung Dresden fährt.

„Da die Tour mindestens acht Stunden dauert und auch die Rückfahrt anstrengend wird, überlege ich, ob nur 16 Spielerinnen reisen werden“, denkt Schulte pragmatisch. Schließlich können auch im Pokal nur maximal 14 Kräfte zum Einsatz kommen.

Eine Spielerin aber wird auf jeden Fall und von Beginn an spielen: Marie-Louise Bagehorn trifft auf ihren Ex-Club, in dem wohl noch zwei, drei Spielerinnen aus alten Zeiten mitwirken. Auch sie wird versuchen, wie die Marschroute vorsieht, möglichst sofort Druck aufzubauen, schnelle Tore zu erzielen, um die Aufgaben effizient zu erledigen.

„Einen Vorteil haben wir aus der vergangenen Saison. Da mussten wir häufig gegen betont defensiv eingestellte Gegner antreten und besaßen wenig Räume“, sagt Schulte, die allerdings erwartet, dass auch hier das intensive Training der letzten Wochen dazu beigetragen hat, Mittel und Wege für den schnellen Erfolg zu finden. „Ich bin gerade mit unserem offensiven, passgenauen und ballsicheren Spiel bisher sehr zufrieden“, lobt Schulte und hofft, nach dem „letzten Test“ und einer überzeugenden Leistung in den Feinschliff für die Bundesligapremiere gehen zu können.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.