• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Piotr Dziuba schießt SV Harkebrügge zum Heimsieg

09.03.2015

Cloppenburg Sieg im Stadtderby: In der Fußball-Kreisliga hat der SV Bethen dem Reviernachbarn BV Cloppenburg (U-23) kräftig eins ausgewischt. Die Bether besiegten am Sonntag auf eigenem Platz die Cloppenburger Regionalliga-Reserve mit 2:0 (1:0). Keinen Sieger gab es dagegen beim Aufeinandertreffen der Erzrivalen SV Peheim und SV Molbergen (2:2).

SV Strücklingen - SV Cappeln 1:1 (0:0). Über 90 Minuten war es eine chancenarme Begegnung. Nur bei Standards wurde es gefährlich. Den Anfang machte Cappelns Fabian Ostendorf. Der ehemalige Nachwuchsspieler des BVC legte den Strücklingern per Freistoß aus 18 Metern ein Ei ins Nest (80.).

Im Anschluss setzten die Gäste auf Konter, ließen dabei aber die nötige Abschlussstärke vermissen. Die zeigten dafür, gepaart mit einem großen Kämpferherz, die Saterländer. Marcel Kramer erzielte nach einer Ecke den verdienten Ausgleich (90+5).

Tore: 0:1 Ostendorf (80.), 1:1 Kramer (90+5).

Schiedsrichter: Werner Jelken (Harkebrügge).

Sr.A.: Schmidt, Gerdes.

FC Lastrup - SV Bösel 0:2 (0:0). In den Strafräumen beider Mannschaften war so wenig Trubel wie in einer Wüstensteppe. Acht Minuten vor dem Ende gingen die Gäste mit ihrer ersten Chance in Führung. Michael Majewski hatte getroffen.

Majewski hatte bereits zuletzt gegen den SV Strücklingen (3:2) seinen Torriecher unter Beweis gestellt. Drei Minuten später machten die Böseler durch Dennis Höhne den Deckel drauf.

Tore: 0:1 Majewski (82.), 0:2 Höhne (85.).

Schiedsrichter: Müller (Oythe).

Sr.A.: Isenberg, Mitzlaff.

SV Bethen - BV Cloppenburg U-23 2:0 (1:0). Während sich die Cloppenburger im gesamten ersten Abschnitt nur eine Chance erspielen konnten, kamen die Bether im gleichen Zeitraum auf drei Möglichkeiten. Dirk Middendorf markierte nach Vorarbeit von Stephan Tegeler das 1:0 (20.). Zehn Minuten später hatten die Bether noch einen Lattenschuss zu verzeichnen gehabt.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Bethen hatte die besseren Gelegenheiten. Nach dem 2:0 durch Daniel Middendorf, der eine Ecke einköpfte (85.), war die Messe gelesen. Der Sieg sei verdient gewesen, weil sich sein Team mehr Chancen erarbeitet hätte, meinte Bethens Trainer Ferdi Diedrich nach Spielende.

Tore: 1:0 Dirk Middendorf (20.), 2:0 Daniel Middendorf (85.).

Schiedsrichter: Niklas Ballmann (Essen).

Sr.A.: Kessen, Zachert.

SV Peheim - SV Molbergen 2:2 (1:1). Gut 500 Zuschauer sorgten in der Arena am Fernsehturm für eine prächtige Kulisse. Die Peheimer legten gut los. Waldemar Kowalczyk und Krzysztof Kucharczyk verpassten aber ein mögliches Führungstor. In der 18. Minute hatte Kowalczyk mehr Schussglück, als er einen direkten Freistoß im Molberger Gehäuse versenken konnte.

Danach wurde die Partie ausgeglichen. Die Waldeck-Buben hatten durch Paul Ruhl und Robin Budde den Ausgleich auf dem Fuß. Ruhl war es auch, der fünf Minuten vor der Pause das 1:1 erzielte.

Einen Peheimer Abwehrschnitzer nutzte Budde zur Gäste-Führung (62.). Die Peheimer machten jetzt auf, und Molbergen versuchte indes über Konter sein Glück. Den Schlusspunkt setzte Andreas Cordes, der für Peheim das 2:2 besorgte (83.).

Tore: 1:0 Kowalczyk (18.), 1:1 Ruhl (40.), 1:2 Budde (62.), 2:2 Cordes (83.).

Schiedsrichter: Michael Biermann (Essen).

Sr.A.: Wienken, Dröge.

SV Harkebrügge - SF Sevelten 2:0 (0:0). Nach einer druckvollen Anfangsphase Harkebrügges spielte sich ein Großteil des Duells nur noch im Mittelfeld ab. Darüber hinaus wurde die Begegnung ruppiger, so dass der junge Referee Justus Dedden (Friesoythe) in Zusammenarbeit mit seinem Gespann einiges zu tun hatte. Da beide Abwehrreihen nichts mehr anbrennen ließen, ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

In der 56. Minute startete Piotr Dziuba vom SV Harkebrügge einen Alleingang, und seine Sevelter Gegenspieler sahen nur noch die Rücklichter des Polen. Auch SF-Fänger Johann Kalwa zog gegen den Stürmer den Kürzeren. Nach dem 2:0, erneut traf Dziuba, ließ Harkebrügge, das sich nach NWZ -Informationen die Dienste seines heißumworbenen Mittelfeldspielers Dennis Lang nun über die Saison hinaus gesichert hat, die Sportfreunde kommen. Die Gäste bissen sich aber an Harkebrügges sattelfester Abwehr die Zähne aus.

Tore: 1:0, 2:0 Dziuba (56., 72.).

Schiedsrichter: Justus Dedden (Friesoythe).

Sr.A.: Einhaus, Hüffer.

BW Ramsloh - SC Sternbusch 1:2 (1:1). Traumstart: Die Ramsloher Anhänger hatten es sich kaum auf den Sitzplätzen der Haupttribüne bequem gemacht, da riss es sie bereits vor Freude von denselbigen. Was war passiert? Tobias Thedering hatte den ehemaligen Verbandsligisten nach einer Minute in Führung gebracht.

Ramsloh blieb am Drücker, versäumte es aber, davonzuziehen. So vergab Dennis Tovma die Chance zu einem möglichen 2:0 (19.). Nach 20 Minuten war aber die Luft im Ramsloher Angriffsspiel raus. Mit dem 1:1 durch Christopher Bruns wendete sich das Blatt (25.). Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Sternbuscher leichte Feldvorteile.

Zehn Minuten vor dem Ende rettete Ramslohs Fänger Matthias Malke mit einer spektakulären Parade sein Team vor einem Rückstand. Doch es blieb nicht der letzte Aufreger der Partie. In der 90. Minute leisteten sich die Ramsloher einen folgenschweren Abwehrschnitzer. Nutznießer war der Sternbuscher Michael Prophel, der so die Gäste zum Sieg schießen konnte.

Tore: 1:0 Thedering (1.), 1:1 Bruns (25.), 1:2 Prophel (90.).

Schiedsrichter: Oliver Sassen (Uplengen).

Sr.A.: Ukena, Jelken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.