• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VEREINE: Pleye übergibt die Zügel an Brockhage

30.11.2007

THüLE Einen Führungswechsel gab es an der Spitze des Reit- und Fahrclubs Thüle. Der langjährige Vorsitzende Guido Pleye aus Bösel gab auf der gut besuchten Mitgliederversammlung in der Reitklause des zehnfachen Deutschen Meisters der Vierspännerfahrer Bernhard Duen die Zügel aus der Hand. Neuer Vorsitzender ist Gerd Brockhage.

„Die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht. Doch nun ist es an der Zeit, ein wenig kürzer zu treten“, begründete Pleye den Verzicht auf eine erneut Kandidatur. Gleichwohl werde er den rund 130 Mitglieder starken Verein weiterhin tatkräftig unterstützen.

Mit Gerd Brockhage aus Friesoythe hievten die Thüler Reitsportfreunde den bisherigen Stellvertreter in den Führungssattel. Für Brockhage rückte Heinrich Frerichs aus Bösel in die Vorstandsetage auf, der sich in geheimer Wahl gegen Gerd-Josef Duen aus Vrees durchsetzen konnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Für uns war es ein arbeitsreiches, aber auch zugleich sportlich erfolgreiches Vereinsjahr“, resümierte der scheidende Vorsitzende in seinem Jahresbericht. Eine Herausforderung war die Durchführung des Vergleichsturniers der Reitervereine des Alten Amtsbezirks Friesoythe auf der Anlage von Altmeister Bernhard Duen. „Mit Erfolg konnten wir dieses Turnier nach einigen Jahr wieder veranstalten“, meinte Pleye. Mit 450 Starts hatte das Turnier eine gewaltige Dimension erreicht.

Absolutes Highlight war im abgelaufenen Vereinsjahr die Ausrichtung der Weser-Ems Meisterschaften und der Kreismeisterschaft Oldenburger Münsterland für Zweispänner, verbunden mit der Qualifikation für den Oldenburger Fahrercup. Die Krone der Veranstaltung setzte ein Vereinsmitglied auf. Souverän konnte Lokalmatador Josef Luttmann, Altenoythe, den Titel des Kreismeisters einfahren.

Herausragender Gespannfahrer des Vereins war einmal mehr Rainer Duen. Nicht weniger erfolgreicher war Ehefrau Danica Duen. Die Amazone holte sich beim 59. Oldenburger Landesturnier in Rastede mit dem Hengst Hilkens Black Delight den Titel des Oldenburger Landeschampion der Reitponys.

Erfolgreichste Springreiterin war in diesem Jahr Sabine Pleye aus Bösel, die die langjährige Abonnementsiegerin Jennifer Meiners ablöste. Insgesamt 15 Platzierungen erritt sich die Ehefrau des scheidenden Vorsitzenden.

Um noch mehr Mitglieder für den Verein zu gewinnen, wurde das Beitragwesen erweitert und ein Familienbeitrag in Höhe von 70 Euro eingeführt. „Wir hoffen, durch diese Neuregelung mehr Pferdefreunde für unseren Verein gewinnen zu können“, begründet Guido Pleye die Änderung. Für seine treuen Verdienste um den Verein erhielt Wilfriede Schröder per Urkunde durch den neuen Vorsitzenden Gerd Brockhage die Ehrenmitgliedschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.