• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kreisjugendtag: Pohlmann geht auch in Zukunft voran

26.06.2013

Emstek Keinerlei Verdruss über Jugendausschuss: Die Neuwahlen auf dem Jugendtag des Niedersächsischen Fußballverbands, Kreis Cloppenburg, waren nicht mehr als eine Formalität. Die stellvertretende Bürgermeisterin Emsteks, Monika Prenger, konnte am Montag im Schulzentrum der Gemeinde feststellen, dass die überwältigende Mehrheit der Delegierten hinter dem Vorsitzenden Hermann Pohlmann und dessen Mitarbeitern steht. Der zuvor entlastete alte Kreisjugendausschuss ist auch der neue.

In der Mensa der Schule war Pohlmann nach Grußworten Prengers und des zweiten Vorsitzenden des SV Emstek, Thomas Berlin, zum Bericht des Ausschusses gekommen. Zwar bedeuteten 462 Jugendteams in der Rückrunde einen „leichten Rückgang der Mannschaftszahlen“, dies sei aber immer noch eine „hervorragende Beteiligung“. Wie gut die Fußballer im Landkreis seien, zeige allein schon, dass 18 Teams in Bezirks- und Landesligen gespielt haben.

Anschließend betonte der Vorsitzende, wie wichtig Ehrenamtliche im Fußball seien und forderte eine „viel größere gesellschaftliche Anerkennung“ für diese. „Man darf nicht vergessen: Sie betreuen hier am Wochenende etwa 5000 Kinder und Jugendliche.“ Dank der Kommunen, die ihre Sporthallen kostenlos zur Verfügung stellten, sei die Winterrunde mit 541 Teams gut über die Bühne gegangen. Zudem habe man dank der Zusammenarbeit mit den Vereinen trotz des langen Winters alle Spiele im vorgesehenen Zeitrahmen durchgeführt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend wies Pohlmann darauf hin, dass die Rückpassregel in Zukunft auch für E-Junioren und E-Juniorinnen gelte. Zudem ging er auf die Erfordernisse der Zusammenarbeit zwischen Schulen und Vereinen und die „gute Arbeit“ des „Förderkonzepts für Vereinstrainer und -trainerinnen ein“.

Die Referenten des Förderkonzepts haben nun eine Initiative gestartet, um die Eltern der jungen Fußballer stärker einzubinden. Auf der Internetseite des Förderkonzepts ist ein Brief zu finden, den sich Interessierte herunterladen können. Zudem ist eine Plakataktion geplant.

Den größten Teil der Veranstaltung nahmen allerdings die Ehrungen ein. Neben zahlreichen Mannschafts- (siehe Kästen auf dieser Seite) gab es drei besondere Ehrungen. So überreichte Pohlmann Vertretern des VfL Markhausen die Sepp-Herberger-Urkunde. Mit ihr ehrt die nach dem ehemaligen Bundestrainer benannte Stiftung die „hervorragende Arbeit des Vereins im Jugendbereich“.

In der Kategorie „Fair ist mehr“ wurde in Abwesenheit Hugo Rosenwinkel, B-Jugend-Trainer Hansa Friesoythes, ausgezeichnet. Ewald Thöben, der nach 32 Jahren die Betreuung des Pfingstturniers an Bernd Diekmann abgegeben hat, dankte Pohlmann besonders.

Nachfolger Diekmann sprach während der Ehrungen dem in der abgelaufenen Spielzeit besonders erfolgreichen FC Lastrup ein Lob aus. Der werde nun für seine dauerhafte und nachhaltige Jugendarbeit belohnt.


     www.foerderkonzept-kreis-clp.de 
Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.