• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Pokal für ehemaligen Sturmtank

22.11.2016

Kneheim Ehrungen, ausgelassene Stimmung, glückliche Gewinner, Rekordbesuch und ein überraschter „Sportler des Jahres“ kennzeichneten den Sportlerball des BV Kneheim. „Noch nie hatten wir so viele Gäste wie in diesem Jahr“, freute sich Vorsitzender Heinz Brand. Er lobte die Arbeit der Abteilungsleiter, durch die der BVK zu einen „tollen Verein“ geworden sei.

Höhepunkt des BVK-Balls ist alljährlich die Ehrung eines „Sportlers des Jahres“. „Unser Sportler des Jahres bringt Engagement im Verein, sportliche Erfolge und jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit mit. Er ist seit über 25 Jahren Mitglied und hat mit seiner geradlinigen und direkten Art viele Neuerungen durchgesetzt“, so Brand über den ehemaligen Sturmtank, Trainer, Manager und Betreuer im BVK Frank Möller. „Frank hat unsere Sportwoche allein organisiert, er ist omnipräsent“, lobte Brand, der dem Geehrten den großen Wanderpokal des Vereins und der Freundin Brigitte Kramer einen Blumenstrauß überreichte.

Einen weiteren Höhepunkt erlebten die Besucher mit der Vorstellung der 1. Damen-Fußball- und der 1. Herren-Fußballmannschaft. „Es ist schon lange her, dass die Fußballmänner Herbstmeister geworden sind. Wenn ihr so weitermacht und in die 1. Kreisklasse aufsteigt, wird es der Vorstand entsprechend würdigen“, versprach Brand.

Auch die Damenmannschaft sei im Moment in der 1. Kreisklasse punktgleich an der Spitze. „Am kommenden Wochenende entscheidet sich im Spitzenspiel gegen Bösel-Thüle, die mit mehr geschossenen Toren führen, die Herbstmeisterschaft“, steigerte Brand die Spannung auf das Spitzenspiel.

Ausgezeichnet wurden auch vier verdiente Sportler des BVK. Thomas Mathlage gehöre dem Verein seit der Jugend an und spielte Fußball und Tennis. Er habe als Bindeglied zwischen Tennisabteilung und Vorstand konstruktiv und belebend gearbeitet, erläuterte Brand.

Benjamin Henke, Vorsitzender der NFV- Schiedsrichtervereinigung Cloppenburg-Süd, der wegen eines Einsatzes als Polizist nicht anwesend sein konnte, sei seit elf Jahren Schiedsrichter und habe bereits 459 Spiele geleitet, lobte der Vorsitzende.

Siegfried Lüken sei, so Brand, bei jeder Vorstandssitzung dabei. Er erleichtere durch seine Arbeit als Chef des Festausschusses dem Vorstand die Arbeit ungemein.

Josef Lamping dränge sich nicht in den Vordergrund. Er lasse Taten sprechen, so Brand. Durch sein Engagement könne das Zeltlager des BVK immer problemlos abgewickelt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.