• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Pokale und Erinnerungen

01.06.2016

Zufrieden mit der Beteiligung an den Vereinsmeisterschaften des Schützenvereins Neuland zeigten sich Kommandeur Bernd Bergmann und Schießwartin Brigitte Warnken. In den vergangenen Wochen erfolgten die Schießwettbewerbe, nun gab es im Vereinsheim die Siegerehrung. Gleichzeitig erhielten die erfolgreichen Schützen des Tagespokalschießens ihre Trophäen. Auch die Vereinswanderplakette wurde vergeben. Den Tagespokal holte sich bei den Schützen Bernd Lammers. Die Wanderplakette der Herren in der Schützenklasse ging an Torsten Gerlach mit 339 Ringen. Bei den Damen an Heike Feldhoff mit 322 Ringen. In der Altersklasse gewann die Plakette Heinrich Kruse mit 264 Ringen. Bei den Damen siegte in der Altersklasse Jutta Wünsch mit 289 Treffern. In der Seniorenklasse der Herren nahm Bernd Bergmann mit 180 Ringen die Wanderplakette mit nach Hause. Vereinsmeister in der Schützenklasse bei den Damen wurde Heike Feldhoff mit 318 Ringen. Gold ging an Catrin Köhler (290). In der Alterskasse ging der Titel an Jutta Wünsch (283). Gold holte sich Anne Focken (261). Bei den Senioren siegte Renate Schulte (187). Die Goldene Plakette ging an Evelyn Behnke (186), Silber Rita Bergmann (185) und Bronze Liane Dubberstein (176). Bei den Herren wurde in der Schützenklasse Torsten Gerlach mit 343 Ringen Vereinsmeister. Die Goldmedaille ging an Bernd Lammers (333), Silber Christian Budde (266), Bronze Christian Fennen (258). Vereinsmeister in der Altersklasse Herren ist Lutz Bissa (279). Gold ging an Heinrich Kruse (278) und Silber an Hartmut Kapels (264). Neuer Vereinsmeister bei den Senioren wurde Uwe Behnke (191), Gold holte sich Siegfried Ukena (189), Silber Bernd Bergmann (181) und Bronze Wolfgang Dubberstein (180).

Vor 40 Jahren wurden sie aus der Haupt- und Realschule am Schulzentrum Barßel entlassen. Nun trafen sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler zu einem Klassentreffen wieder. Zunächst schauten sich die Ehemaligen mit der damaligen Klassenlehrerin Gertrud Sieverding noch einmal in ihrer Schule um. Dann ging es zu Fuß zur Barßeler Mühle. Dort bewunderte die Gruppe zunächst das Storchenpaar im Horst. Den Abschluss bildete ein gemütlicher Grillabend. Es gab viele Erinnerungen aus der guten alten Schulzeit. Die Wiedersehenfreude war sehr groß. Das Klassentreffen organisierten Maria Lünemann, Hildegard Timmermann und Angelika Pleis.

Einen Besuch statteten die Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse der Barßeler Marienschule der Ebkensschen Windmühle aus dem Jahre 1717 ab. Vor Ort erhielten die 20 Mädchen und Jungen der Klasse 3a von den Freunden und Förderern der Bockwindmühle, Franz Cloer, Hans-Wolfram Thieben und Günter Frerichs zahlreiche Informationen über die Mühle. Aber nicht nur über die Entstehungsgeschichte des Baudenkmals, sondern auch darüber, wie hier zu früherer Zeit vom Müller Korn gemahlen wurde. „Mit dem Mühlenbesuch wollten wir erreichen, dass das Gelernte angewendet und vertieft wird, indem man sich die Mühle mit ihren Gerätschaften genau ansieht“, erklärte Lehrerin Gisela Krause den Besuch in der nur einen Steinwurf von der Schule entfernten Windmühle. Wenn es möglich ist und es sich zu einem Thema anbietet, besuchen die Schüler der Marienschule im Unterricht gern mit ihren Lehrern außerschulische Lernorte. Die Kinder waren von der Stippvisite sehr begeistert. Insbesondere der Rundgang auf der Galerie, von der man einen wunderbaren Blick über die Landschaft hatte, stieß auf großes Interesse. Begeistert waren die Schüler dabei natürlich vom Anblick der Störche. Die Schüler konnten erleben, wie die vier Jungstörche von ihren Eltern fleißig gefüttert werden. Aber die Kinder hatten auch schon mitbekommen, dass zwei Jungstörche von den Eltern aus dem Nest geworfen worden waren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die vier von sieben noch verbliebenen lebenden Jungstörchen im Nest entwickeln sich übrigens prächtig. Die Kleinen haben einen großen Appetit und werden von ihren Eltern mit reichlich Futter versorgt. Es besteht nun kein Zweifel mehr daran, dass die Jungen groß und stark und bald flügge werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.