• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Polen sind beim Euro-Cup unschlagbar

10.09.2013

Bösel Das Jugendblasorchester aus Lesnica in Polen hat den Euro-Cup der 51. Euro-Musiktage in Bösel gewonnen. Die Mädchen und Jungen nehmen als Gewinn neben dem Riesenpokal auch einen Scheck über 3000 Euro mit in die schlesische Stadt nahe Oppeln, das seit 1996 offiziell zweisprachig ist. 17 Prozent der kleinen 3000-SeelenStadt gehören der deutschen Minderheit an. Auch der zweite Platz des musikalischen Wettstreits geht an das Nachbarland. Die Leistungen des „Orkiestra Konopiska“ belohnte der Veranstalter mit 1500 Euro. Als beste deutsche Formation rangierte der Spielmannszug Lilienthal-Falkenberg auf dem dritten Platz (500 Euro). Die drei Leiter der Siegergruppen setzten sich auch bei der Dirigentenwertung durch und sorgten so für Doppelgewinne.

Den Nachwuchspreis der Öffentlichen Versicherung gewann in diesem Jahr die Jugendabteilung der Stadtkapelle aus Lohne. Euro-Geschäftsführer Julius Höffmann und der Präsident des Vereins, Hermann Block, überreichten die Pokale.

In der Gruppe der Big Bands mit Elektronik siegten die „Musketiere“ aus Barntrup unter ihrer Leiterin Christina Hanebaum. Die 2400-Kilometer-Anfahrt aus Ostbulgarien hat sich für das Kinderfolkloreensemble „Buntes Halskettchen Targovischte“ gelohnt: Es siegte in der international besetzten Showklasse deutlich vor dem Jugendblasorchester Bialstok aus Polen und der Showband „Domuko“ aus den Niederlanden und den Milkauer Schalmeien Erlau-Milkau. Die beste Brassband kommt in diesem Jahr aus den Niederlanden: „Drumfanfare Avanti Groningen“. Den zweiten Platz belegte der Spielmanns-Fanfarenzug Hahn-Nethen.

Denkbar knapp musste sich der Spielmannszug Garrel in der Kategorie Drumbands der Showband „Domuko“ geschlagen geben, während sich bei den jüngeren Majoretten die Mädchen des Jugendblasorchesters Bialstok aus Polen gegen die Majoretten aus Lesnica durchsetzten. Nach Polen ging auch der Pokal für die Majoretten ab 14 Jahren: Die Mädchen des Orchesters der Freiwilligen Feuerwehr Konopiska siegten vor denen des Jugendblasorchesters Vidin in Bulgarien. Die Siegerformationen heimsten zudem noch die Dirigentenpreise ein.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.