• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Post SV Cloppenburg hievt sich auf Relegationsplatz

21.04.2015

Cloppenburg In der 1. Tischtennis-Bezirksklasse holt sich der Post SV Cloppenburg den erhofften Punkt. Der BV Essen III wird in der Kreisliga Vize-Meister.

Tischtennis, Herren 1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: Post SV Cloppenburg - SV Molbergen II 8:8. Da Molbergens Erste im wichtigen Spiel gegen Ankum auf Spieler der Zweiten zurückgreifen musste, witterte der PSV Cloppenburg seine Chance. In einer spannenden Partie holten die Postler genau jenen Punkt, der zum Erreichen des Relegationsplatzes fehlte. Der BV Essen II rutschte dadurch auf einen Abstiegsplatz.

Der Grundstein zum Remis wurde in den Doppeln (3:0) gelegt. Rolf Wulfers und Hubertus Meyer bauten die Führung auf 5:1 aus, ehe der Gast mit fünf Einzelsiegen zum Gegenschlag ausholten. Erneut Hubertus Meyer sowie die Routiniers Jürgen Bernert und Alfred Borchers fuhren die fehlenden Zähler ein.

Falke Steinfeld - TTV Garrel-Beverbruch 9:4. Mit zwei Siegen in den Doppeln und den Einzelsiegen von Ludger Tapken und Markus Nienaber war Garrel lange im Geschäft. Im zweiten Durchgang lief dann aber nichts mehr.

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: TTV Garrel-Beverbruch II - SV Molbergen III 1:9. Die Garreler Reserve musste gegen den Vizemeister passen und konnte lediglich ein Doppel für sich entscheiden. In den Einzeln dominierten durchweg die Gäste.

Kreisliga: BV Essen III - DJK Bösel 9:7. Nach einem langen Durchhänger in der Rückserie bäumte sich der Aufsteiger BV Essen III noch einmal auf und sicherte sich noch die Vize-Meisterschaft. Die Partie mit vielen Satzverlängerungen und fünften Sätzen verlief sehr spannend. Nachdem sich die Gäste einen 7:5-Vorsprung erkämpft hatten, schlug Essen zurück.

Matchwinner war Alfons Dreyer, der in zwei Nerven aufreibenden Fünfsatzspielen Reinhold Hempen und Marcus Lanfer niederrang. Nachdem das Team über die Relegation in die Kreisliga aufstieg, ist jetzt der Sprung in die 2. Bezirksklasse möglich.

SV Höltinghausen II - TTV Cloppenburg II 8:8. Der dezimiert antretende Meister begnügte sich mit einem Remis. Die Cloppenburger Gerd Tepe und Thomas Plewa sowie Hennes Zurhake und Nils Becker aus Höltinghausen blieben ungeschlagen.

VfL Löningen II - SV Petersdorf 9:1. Der SV Petersdorf musste nach dem Punktverlust gegen Essen auch in Löningen passen.

TTC Staatsforsten - SV Gehlenberg-Neuvrees 8:8. Die ausgeglichene Partie im unteren Mittelfeld fand keinen Sieger.

1. Kreisklasse: STV Barßel II - BW Ramsloh II 9:7. Mit der Überlegenheit im oberen Paarkreuz mit Christian Minge und Kevin Rojk sowie dem stark aufspielenden Rouven Altrogge gelang Barßel im Nordkreisderby ein knapper Sieg. Bei den Gästen hielt sich Oliver Neumann schadlos.

SF Sevelten - SV Molbergen IV 9:4. Der Meister gewann auch das Spitzenspiel. Überragende Einzelspieler waren Klaus-Dieter Thedieck und Georg Honkomp.

BV Neuscharrel - SV Höltinghausen III 8:8. Den Gästen gelang es nicht, einen 7:4-Vorsprung ins Ziel zu retten. Willehad Plaggenborg und Hans-Werner Schnieders führten das BVN-Team mit je zwei Einzelsiegen zum verdienten Unentschieden.

DJK Bösel III - BV Neuscharrel 8:8. Dem Böseler Team um Bernd Meyer gelang es, mit einem überraschenden Remis gegen Neuscharrel, die rote Laterne an die Ramsloher Dritte weiterzureichen. Neben Frank Rolfes holten Mouhammed Al-Hajj und der Jugendspieler Johannes Behne doppelte Punkte.

2. Kreisklasse: TTV Cloppenburg III - SF Sevelten II 7:4. Durch diese Niederlage geriet der von den Sportfreunden angestrebte zweite Platz noch einmal in Gefahr. Beim TTV glänzten Otto Behrendt und Dirk Kutzner mit doppelten Punkten.

SF Sevelten II - Hansa Friesoythe 7:2. Was in Cloppenburg daneben ging, klappte im direkten Vergleich gegen den Konkurrenten Friesoythe. Mit je zwei Siegen rangen Ralf Meyer, Dietmar Meyer und Aloys Flerlage die Gäste nieder.

SV Peheim-Grönheim - SV Höltinghausen IV 7:3. Mit einer unvollständigen Mannschaft musste der Meister Höltinghausen IV in Peheim passen.

Hansa Friesoythe II - BV Essen IV 4:7. Schlusslicht Friesoythe II mühte sich redlich, musste sich aber aufgrund der schlechteren Doppel knapp geschlagen geben.

SV Gehlenberg-Neuvrees II - TTV Garrel-Beverbruch IV 6:6. Die Garreler Vierte verpasste den Sprung auf den Relegationsplatz nur um Haaresbreite. Bester Gehlenberger war Martin Warnke. Beim TTV Garrel-Beverbruch blieb Otto König ungeschlagen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.