• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Regionalliga: Prickelnder Pokalauftritt lässt hoffen

24.07.2015

Cloppenburg Das war bitter, ja sogar richtig bitter. Zum dritten Mal in den vergangenen vier Jahren sind die Regionalliga-Fußballer des BV Cloppenburg im Pokal am Nachbarn Rehden gescheitert.

Dabei hatten sich die Gastgeber gegen den Favoriten richtig gut verkauft, verpassten aber direkt nach der Pause, die 1:0-Führung in ein 2:0 oder gar 3:0 zu verwandeln. Pechvogel Lincoln Assinouko scheiterte gleich doppelt freistehend aus Nahdistanz.

Und das unbedingt verdiente Elfmeterschießen verhinderte in der 90. Minute beim Kopfball des als Joker gekommenen etatmäßigen Abwehrchefs Christian Willen die Latte. „Legen wir nach, wäre das die Vorentscheidung gewesen. Ich hätte gerne in der nächsten Runde in Meppen gespielt“, machte Cloppenburgs neuer Trainer Uwe Groothuis aus seiner Enttäuschung keinen Hehl.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen Vorwurf machte er seinen Kickern aber nicht. „Die Jungs haben vieles gut gemacht. Manchmal war’s nach vorne zu kompliziert. Da hätte ich mir gewünscht, dass wir einfach mal draufhalten.“ Auch die meisten BVC-Anhänger unter den offiziell „nur“ 423 Zuschauern waren vom couragierten Auftritt der Heimelf positiv überrascht.

„Eine solche Leistung hätte ich nie im Leben erwartet“, meinte Edel-Fan Mike Janssen. Es besteht also Hoffnung, dass beim Auftakt in der Liga an diesem Sonntag (Anstoß 14 Uhr) gegen den Vorjahres-Fünften ETSV Weiche Flensburg die Punkte in Cloppenburg bleiben. Personell ließ sich Groothuis am Donnerstag nicht in die Karten schauen. Die ganz großen Änderungen in der Startelf sind indes nicht zu erwarten. Wohl erst nach dem Abschlusstraining wird entschieden, ob der nach überstandenem Leberinfekt noch nicht voll fitte Willen wegen seiner Kopfballstärke gegen die Weicher Hünen beginnen wird.

Auf der anderen Seite bildete Allrounder Gerrit Thomes gegen Rehden an der Seite von David Niemeyer ein formidables Innenverteidigerduo. Stürmer-Rückkehrer Assinouko dürfte erneut seine Chance erhalten. „Lincoln war schon ein wenig ,down’. Aber wir werden ihn schnell wieder aufbauen“, so Groothuis. Ganz wichtig wird sein, dass wie gegen Rehden das kämpferische Element wieder stimmt. Außerdem ist es an der Zeit, im vierten Versuch gegen die Schleswig-Holsteiner einen Heimerfolg einzufahren. Die Gesamtbilanz gegen die „Eisenbahner“ ist völlig ausgeglichen. In sechs Duellen gab’s zwei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Geleitet wird die Partie vom Hamburger Unparteiischen Murat Yilmaz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.