• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Punkteteilung hilft keinem richtig weiter

17.11.2014

Emstekerfeld Mit einer Punkteteilung, die keinem weiterhilft, trennten sich am Sonnabend in der Fußball-Bezirksliga der TuS Emstekerfeld und der SV Bevern 2:2 (1:0). Die Vorbereitung für beide Mannschaften auf das Duell im Cloppenburger Stadtteil verlief recht turbulent. Beim SV Bevern musste Coach Matthias Risse aufgrund von Personalproblemen seinen Kader mit Spielern aus der Reserve auffüllen.

Indes wurde die Fußballwelt des TuS in diesen Tagen in ihren Grundfesten erschüttert. Jochen Kliefoth trat mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als erster Vorsitzender zurück. Die Entscheidung sei aus persönlichen Gründen gefallen, so Kliefoth. Für den Club ein einschneidendes Erlebnis.

Zumal Kliefoth in all den Jahren in Zusammenarbeit mit seinen Vorstandskollegen einiges auf die Beine gestellt hatte. Anfang nächsten Jahres wäre Kliefoth elf Jahre im Amt gewesen.

Fußball gespielt wurde auch noch. Allerdings waren die Höhepunkte im ersten Abschnitt an einer Hand abzuzählen. Die gutstehenden Beverner mieden das Risiko, versuchten über Konter zum Abschluss zu kommen. Dies hätte auch geklappt, wenn Sebastian Sander (15.) und Lukas Bregen (16.) nicht so unentschlossen vor dem TuS-Gehäuse agiert hätten.

Eine Portion Entschlossenheit zeigte der mit Oberschenkelproblemen ins Spiel gegangene Sascha Thale in der 29. Minute. Der Emstekerfelder stand nach einer Ecke mutterseelenallein an der Sechzehnergrenze und knallte einen Linksschuss ins Tor. Spätere Versuche des TuS durch Thale (33.) und Dennis Witt (44.) gingen drüber.

Sieben Minuten nach Wiederbeginn glichen die Gäste durch Bregen aus, der eine Vorlage von Henning große Macke einschoss. Bevern war nun im Spiel. Aber erneut spielte der SVB seine Konter schlecht aus. Nur in der 72. Minute lief es: Nach einer Ecke bediente Hendrik Themann Felix Jansen, und Bevern führte.

In der Folgezeit drückte der TuS. Dabei zeigte sich Beverns Jakub Kurkowska, der bis dahin eine astreine Leistung als Innenverteidiger abgeliefert hatte, ein einziges Mal nicht auf der Höhe. Er verlor einen Luftkampf mit Emstekerfelds Torsten Kliefoth, der zum verdienten 2:2-Endstand einköpfen konnte (88.).

„Das ist ein Ergebnis, über das sich nur unsere Konkurrenten freuen“, ärgerte sich TuS-Coach Jan Kreymborg. Sein Beverner Kollege Risse wusste auch nicht so recht, ob er sich freuen oder ärgern sollte: „Aufgrund der Personalsituation können wir eigentlich zufrieden sein. Dennoch ist es ärgerlich, so spät noch den Ausgleich hinnehmen zu müssen.“

Tore: 1:0 Thale (44.), 1:1 Bregen (52.), 1:2 Jansen (72.), 2:2 Kliefoth (88.).

TuS: Kordon - Alfers, Kaiser, Schrand, Thien, Kliefoth, Stoimenou (70. Reimann), Delgado, Witt, Jost, Thale.

SVB: Diers - Tobias große Macke, Kurkowska, Diedrich, Moormann, Bregen (63. Engebrecht), Jansen, Themann, Henning große Macke, Schnaase, Sander.

Sr.: Garcakov (Ramsloh).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.