NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Weser-Ems-Cup: Radsportler fahren querfeldein über Stock und Stein

23.10.2013

Cloppenburg Nachfolger für Seriensieger gesucht: Wenn am frühen Nachmittag des kommenden Sonntags die Siegerehrung des vierten Laufs um den 14. Weser-Ems-Cup beginnt, wird sich so mancher verwundert die Augen reiben. „Irgendetwas stimmt hier nicht“, dürfte dem einen oder anderen Radsportfan dann durch den Kopf schießen. „Da fehlt doch einer.“ Der inzwischen 33-jährige Sebastian Hannöver (RSG Lohne-Vechta) hat das Rennen in den zurückliegenden Jahren geprägt, wird aber diesmal nicht mehr in den Bührener Tannen dabei sein.

Da auch der bisher stärkste Fahrer des diesjährigen Weser-Ems-Cups, Yannick Gruner (Stevens Racing Team), auf einen Start verzichten und ein Weltcup-Rennen in Tschechien fahren wird, ist kein Favorit auszumachen. Umso größere Spannung verspricht der Hauptlauf der inzwischen 14 Jahre alten, größten Querfeldein-Rennserie in Deutschland. Ab 13.10 Uhr werden zahlreiche talentierte Athleten um den Triumph in dem Waldgebiet an der Friesoyther Straße (Anfahrt über Christkindchenweg und Wirtschaftsweg) kämpfen. Insgesamt werden 200 Radsportler aus dem gesamten norddeutschen Raum erwartet.

Die ersten Fahrer – die der Altersklasse U-15 – wagen sich bereits um 10 Uhr auf die abwechslungsreiche Strecke. Eine Minute später fällt der Startschuss für die „Hobby-kids“ (Jahrgänge 1998 bis 2001). Interessierte Nachwuchsfahrer können mit einem Mountain-Bike oder einem Crossrad teilnehmen, müssen aber einen Helm tragen und einen Erziehungsberechtigten dabei haben. Die Sieger der Nachwuchsklasse (Jg. 2002 und jünger) werden gleich im Anschluss gesucht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ab 10.30 Uhr sind die Fahrer der Hobby-Klassen (Jahrgänge 1974 bis 97, 1964 bis 73, 1963 und älter sowie Frauen) gefordert. Meldungen (mit Name, Wohnort und Geburtstag) werden unter meldung@radsport-weser-ems.de entgegengenommen. Bis eine Stunde vor dem Start können sich Radsportler auch noch direkt vor Ort anmelden (Startgeld: acht Euro, Pfand für Startnummer: fünf Euro). Gegen 11.30 Uhr starten die U-17-Fahrer sowie Senioren 3 und 4, ab 12.15 Uhr sausen die Senioren der Klasse 2 und die Frauen und ab 13.01 Uhr die U-19 durchs Gelände.

->  Das Crossrennen „Rund um den Lohner Aussichtsturm“ hat am Sonntag Michael Schweizer (Stevens Racing Team) gewonnen. Veranstalter RSG Lohne-Vechta bewirbt sich nun um die Ausrichtung der deutschen Radcross-Meisterschaft 2016.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.