• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Tödlicher Unfall – Abfahrt Fedderwardergroden gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Autobahn 29
Tödlicher Unfall – Abfahrt Fedderwardergroden gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

GW Brockdorf effektiver

19.11.2018

Ramsloh /Brockdorf Die Bilanz des Aufsteiger BW Ramsloh (27 Punkte, Platz drei) in der Fußball-Bezirksliga kann sich sehen lassen. Auch wenn es am vergangenen Sonntag mit dem 0:2 (0:0) beim nunmehr vier Spiele in Folge siegreichen Gastgeber GW Brockdorf nicht zum Erfolg gereicht hat.

„Die sehr körperbetonte Spielweise von Brockdorf liegt uns gar nicht. Außerdem kommt der tiefe Platz unserem eher technisch orientierten Spiel auch nicht entgegen“, sagte Trainer Christian van Hoorn, der dennoch ein positives Hinrunden-Fazit zieht. Da aber die Konkurrenz näherkam, Spitzenreiter SV Holdorf unterlag 0:4 dem nun für Ramsloh auf Rang zwei vorgerückten Team Falke Steinfelds, riskierten die Gäste in Brockdorf beim Stande von 0:0 etwas. „Wir wollten gewinnen“, sagte van Hoorn, der für Lars Diemel den leicht angeschlagenen Krystian Tomaszewski als zweite Spitze neben Enock Maguru brachte.

Zwei Minuten später schlug es auf Ramsloher Seite ein. Nach einem Ballverlust landete der weite Schlag bei Brockdorfs Torjäger Bastian Dödtmann, weil sich die Innenverteidigung und der Sechser überspielen ließen. Torwart Keno Geesen hatte keine Chance, wurde ausgespielt, und es stand überraschend 0:1 (72.). Bis dahin deutete kaum etwas auf eine Brockdorfer Führung hin, da die Gastgeber bis dahin keine nennenswerten Möglichkeiten besaßen.

Bei Ramsloh scheiterte zuvor Lars Diemel mit einem Schuss aus 16 Metern an Torwart Jan-Ole Schneppe (36.), und nach 52 Minuten fand Henning Hessenius im Keeper seinen Meister. „Viel mehr ist nicht passiert“, sagte van Hoorn, der am Ende Halil Dumanoglu und David Pencev auswechselte, um Sperren wegen möglicher fünfter gelber Karten zu vermeiden. Schließlich solle am kommenden Samstag um 15 Uhr beim Auswärtsspiel in Thüle möglichst die Bestbesetzung auflaufen, betonte van Hoorn. Er musste in der Nachspielzeit erleben, wie nach Ballverlust Dödtmann auf die Reise geschickt wurde, der alles klar machte (90.+3).

Tore: 1:0, 2:0 Dötdmann (73., 90.+3).

BW Ramsloh: Geesen - Schiller, Binner, Pencev (87. Heyens), Yenipinar - Odabasi - Hessenius, Diemel (71. Tomaszewski), Dumanoglu (83. Janssen), Böhmann, Maguru.

Sr.: Dettmer (Ankum).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.